Elternzeit beantragenDie Geburt Ihres Kindes steht bevor und Sie wollen die erste Zeit Ihres Kindes miterleben? Dann sollten Sie Elternzeit beantragen und hier erfahren Sie wie.

Grundsätzlich hat jeder Arbeitnehmer den Anspruch auf Elternzeit.

Was ist Elternzeit?

Die Elternzeit erlaubt es Ihnen in Ihrem Beruf auszusetzen, um sich verstärkt um Ihre Kinder kümmern zu können. Dieses Recht besteht für beide Elternteile. Die Elternzeit ist der Anspruch des Arbeitnehmers, die Arbeit ruhen zu lassen. Während dieser werden die gegenseitigen Verpflichtungen des Arbeitsvertrages pausiert. Sobald diese endet ist der Arbeitgeber jedoch verpflichtet, Ihnen Ihren alten Posten bzw. eine gleichwertige Position zu stellen. Sie können sich also ohne diese Sorge um Ihr Kind kümmern.

Die Elternzeit kann innerhalb der ersten 3 Jahre nach Geburt Ihres Kindes genommen werden. Sie können die Elternzeit entweder volle drei Jahre oder auch kürzer nehmen.

12 Monate dieser 3 Jahre können flexibel geplant werden und auch zwichen 3. und 8. Geburtstag des Kindes genommen werden. Sie können die Zeit also auch splitten und zunächst nur 24 Monate Elternzeit beantragen und später nochmals 12 Monate. In gewissen Fällen müssen Sie aber auf die Genehmigung durch den Arbeitgeber hoffen.

Gemeinsame Elternzeit?

Beide Partner können die Elternzeit gleichzeitig nehmen. Dabei ist die Elternzeit nicht nur für leibliche Eltern vorgesehen. Auch Adoptiveltern können die Elternzeit beantragen. Sollten die leiblichen Eltern erkranken, können auch Verwandte bis zu 3ten Grades Elternzeit beantragen.

Wann kann der Anspruch auf Elternzeit geltend gemacht werden?

Jeder Angestellte hat Anspruch auf Elternzeit.

Sie müssen den Antrag auf Elternzeit bis spätestens 7 Wochen vor deren Beginn schriftlich bei Ihrem Arbeitgeber einreichen. Ein besonderer Kündigungsschutz für Sie beginnt aber nur 8 Wochen vor Beginn dieser, also sollten Sie die Elternzeit nicht zu früh beantragen, sondern genau im Zeitraum zwischen 8 und 7 Wochen vor deren Beginn.

Wie oben erwähnt kann die Elternzeit relativ flexibel bestimmt werden. Sie sind aber dazu verpflichtet sich für die ersten zwei Lebensjahre Ihres Kindes festzulegen. Die Mutter muss also nach dem Ende des Mutterschutzes keine vollen zwei Jahre mehr im Voraus planen. Sollten Sie zunächst ein Jahr Elternzeit beantragen, ist eine Verlängerung der Elternzeit nur mit Zustimmung des Arbeitgebers möglich. Nach den zwei Jahren ist einer Verlängerung auch zuzustimmen.

Deshalb ist es sicherlich sinnvoll frühzeitig so genau wie möglich zu planen, sonst können Sie eventuell nicht die vollen 36 Monate Elternzeit nehmen.

Elternzeit beantragen

In unserem Beitrag Antrag auf Elternzeit können Sie einen Muster Antrag einsehen und herunterladen.

Teilzeitarbeit während der Elternzeit

Sie dürfen während der Elternzeit arbeiten. So können Sie bis zu 30 Stunden pro Woche arbeiten, ohne das Recht auf Ihren alten Job zu verlieren. Dadurch können Sie auch während der Elternzeit einen Verdienst sicherstellen.

Gesetzlicher Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung während der Elternzeit?

Sie können immer versuchen, mit Ihrem Arbeitgeber zu vereinbaren, dass Sie während der Elternzeit Teilzeit arbeiten. Dazu besteht in gewissen Fällen auch ein Anspruch. Sie können dies 2 mal während der Elternzeit für mindestens 2 Monate auf eine Arbeitszeit zwischen 15 und 30 Stunden pro Woche verringern. Der Anspruch entsteht aber nur, wenn Ihr Arbeitgeber mindestens 16 Arbeitnehmer beschäftigt, keine dringenden betrieblichen Gründe dagegen sprechen und das Arbeitsverhältnis bereits länger als ein halbes Jahr Bestand hat. Diese Teilzeittätigkeit müssen Sie genau wie die Elternzeit 7 Wochen vor Beginn der Tätigkeit beantragen.

Elternzeit abbrechen?

Arbeitnehmerinnen können die Elternzeit immer abbrechen um erneut in Mutterschutz zu gehen. Dazu müssen Sie dem Arbeitgeber aber rechtzeitig Bescheid geben. Das ist aber eine Ausnahme. Planen Sie die Elternzeit so genau wie möglich, denn wenn Sie diese erst beantragt haben, muss der Arbeitgeber Ihnen den Job nicht innerhalb der beantragten Zeit wieder zur Verfügung stellen. Falls Ihre Firma jedoch Bedarf hat, kann die Einstellung auch früher wieder erfolgen.

Bild: 

Elternzeit beantragen: So geht´s! Die Geburt Ihres Kindes steht bevor und Sie wollen die erste Zeit Ihres Kindes miterleben? Dann sollten Sie Elternzeit beantragen und hier erfahren Sie wie Artikelbewertungen: 3 4.7 / 5 1 3

Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *