Fristlose Kündigung Arbeitnehmer - Kündigungsgründe, Musterkündigung Die wichtigsten Informationen zur fristlosen Kündigung durch den Arbeitnehmer, zur Kündigungsform, Kündigungsgründe sowie eine Musterkündigung. Artikelbewertungen: 17 3.8 / 5 17

Fristlose Kündigung ArbeitnehmerDie wichtigsten Informationen zur fristlosen Kündigung durch den Arbeitnehmer, zur Kündigungsform, Kündigungsgründe sowie eine Musterkündigung.

Im Gegensatz zur ordentlichen Kündigung muss der Arbeitnehmer bei der fristlosen Kündigung, wie der Name schon vermuten lässt, nicht auf die vorgegebenen Kündigungsfristen Rücksicht nehmen.

Fristlose Kündigung Arbeitnehmer: Kündigungsform

Wie bei der ordentlichen Kündigung eines Arbeitsvertrags ist die Schriftform verpflichtend. Durch die Erstellung eines Kündigungsschreibens gehen sie zudem auf Nummer sicher, dass sie im Streitfall einen schriftlichen Nachweis für ihre Kündigung vorlegen können. Diese Kündigung sollte folgende Inhalte aufweisen:

  1. Name und Adresse des Kündigenden
  2. Arbeitgeber und dessen Adresse
  3. Kündigungstermin
  4. Kündigungsgrund (muss nicht enthalten sein, der Empfänger der Kündigung kann jedoch die Nennung des Grundes innerhalb einer 2-wöchigen Frist nach Erhalt verlangen)
  5. Zusätzlich (aber nicht verpflichtend für die Wirksamkeit der Kündigung) das weitere Verfahren mit Resturlaub, Überstunden etc.

Kündigungsgründe: fristlose Kündigung Arbeitnehmer

Wie oben beschrieben muss die fristlose Kündigung des Arbeitnehmers einen Grund haben, welcher auch ins Kündigungsschreiben eingebunden werden sollte. Dabei ist es wichtig die Kündigung, bis spätestens 2 Wochen nachdem der Arbeitnehmer selbst vom Grund für die Kündigung erfahren hat, einzureichen. In dieser Zeit muss das Schreiben beim Arbeitgeber eingegangen sein.

Kündigungsgründe:

Grundsätzlich muss ein Grund vorliegen, welcher dem Arbeitnehmer das Abwarten der gesetzlichen Frist unzumutbar macht. Beispiele hierfür sind:

  • Ausstehende Gehaltszahlungen (hier muss allerdings vorher abgemahnt werden und es müssen mindestens 2 Monatsgehälter ausstehend sein)
  • Mobbing
  • Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz
  • Tätlichkeiten
  • Grobe Beleidigung
  • Grobe Arbeitsschutzverletzungen
Vor der Ausstellung der Kündigung ist es allerdings ratsam nochmals gründlich über diese nachzudenken und sich über die Details einer fristlosen Kündigung zu informieren.

Besonderheiten der Kündigung für den Arbeitnehmer

Zum Beispiel droht dem Arbeitnehmer bei der Eigenkündigung eine 12-wöchige Sperrzeit für die Leistungen der Arbeitsagentur. Darüber muss der Kündigende mit einer Verkürzung des Arbeitslosengeldanspruchs rechnen. Diese treten nicht in Kraft sollte die Kündigung ein, wie oben beschrieben, wichtiger Grund vorliegt. Bestenfalls lassen sie die Situation von der zuständigen Arbeitsagentur prüfen.

Muster Kündigungsschreiben

Max Mustermann, Straße/Hausnummer, PLZ/Ort
Adresse
des

Arbeitgebers                                                                                                Datum:

Kündigung meines Arbeitsvertrags 

Sehr geehrte/r Herr/Frau XY,

ich möchte hiermit meinen mit ihnen geschlossenen Arbeitsvertrag vom tt.mm.jjjj fristlos kündigen. Ich stehe ihnen damit mit sofortiger Wirkung, ab dem tt.mm.jjjj nicht mehr zur Verfügung.

Begründen möchte ich die Kündigung durch ….. das Ausstehen meines Gehalts, welches trotz der diesem Schreiben vorhergegangenen Abmahnung nicht fristgerecht übermittelt wurde.

Ich bitte sie mir diese Kündigung schriftlich zu bestätigen und mir baldest möglich ein Arbeitszeugnis auszustellen.

Vielen Dank ……

Mit freundlichen Grüßen

Max Mustermann

Bild: © DOC RABE Media – Fotolia.com

Kommentare

  1. Max

    Hallo,

    ich möchte mich von meine Arbeitgeber fristlos kündigen Grund dafür ist wenig arbeit seit mehr als ein Jahr mal 3 tage die Woche mal ein tag, kann auch viel arbeit sein aber selten ist es möglich aus diesem Grund sich fristlos zu kündigen.

    PS: Hab mir eine bessere Arbeitsstelle gefunden bei der kann ich ab nächste Woche anfangen..

  2. Ni-Ka

    Habe seit knapp zwei Wochen ein krankenschein wegen einer hartnäckigen Entzündung im Muskel. Mein Chef war jetzt eine Woche im Urlaub. Hat alles abgesagt und hat mich dann aufgefordert mich weiter krankschreiben zu lassen egal wie es mir geht… Das ist doch betrug oder?! Alles in Schriftform via Handy vorhanden. Was tun?! Möglichkeit das Arbeitsverhältnis zu beenden via ausserordentlichen Kündigung oder habe ich keine Chance?! Wäre nett wenn mir wer helfen könnte

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>