Fristlose Kündigung ArbeitnehmerDie wichtigsten Informationen zur fristlosen Kündigung durch den Arbeitnehmer, zur Kündigungsform, Kündigungsgründe sowie eine Musterkündigung.

Im Gegensatz zur ordentlichen Kündigung muss der Arbeitnehmer bei der fristlosen Kündigung, wie der Name schon vermuten lässt, nicht auf die vorgegebenen Kündigungsfristen Rücksicht nehmen.

Fristlose Kündigung Arbeitnehmer: Kündigungsform

Wie bei der ordentlichen Kündigung eines Arbeitsvertrags ist die Schriftform verpflichtend. Durch die Erstellung eines Kündigungsschreibens gehen sie zudem auf Nummer sicher, dass sie im Streitfall einen schriftlichen Nachweis für ihre Kündigung vorlegen können. Diese Kündigung sollte folgende Inhalte aufweisen:

  1. Name und Adresse des Kündigenden
  2. Arbeitgeber und dessen Adresse
  3. Kündigungstermin
  4. Kündigungsgrund (muss nicht enthalten sein, der Empfänger der Kündigung kann jedoch die Nennung des Grundes innerhalb einer 2-wöchigen Frist nach Erhalt verlangen)
  5. Zusätzlich (aber nicht verpflichtend für die Wirksamkeit der Kündigung) das weitere Verfahren mit Resturlaub, Überstunden etc.

Kündigungsgründe: fristlose Kündigung Arbeitnehmer

Wie oben beschrieben muss die fristlose Kündigung des Arbeitnehmers einen Grund haben, welcher auch ins Kündigungsschreiben eingebunden werden sollte. Dabei ist es wichtig die Kündigung, bis spätestens 2 Wochen nachdem der Arbeitnehmer selbst vom Grund für die Kündigung erfahren hat, einzureichen. In dieser Zeit muss das Schreiben beim Arbeitgeber eingegangen sein.

Kündigungsgründe:

Grundsätzlich muss ein Grund vorliegen, welcher dem Arbeitnehmer das Abwarten der gesetzlichen Frist unzumutbar macht. Beispiele hierfür sind:

  • Ausstehende Gehaltszahlungen (hier muss allerdings vorher abgemahnt werden und es müssen mindestens 2 Monatsgehälter ausstehend sein)
  • Mobbing
  • Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz
  • Tätlichkeiten
  • Grobe Beleidigung
  • Grobe Arbeitsschutzverletzungen
Vor der Ausstellung der Kündigung ist es allerdings ratsam nochmals gründlich über diese nachzudenken und sich über die Details einer fristlosen Kündigung zu informieren.

Besonderheiten der Kündigung für den Arbeitnehmer

Zum Beispiel droht dem Arbeitnehmer bei der Eigenkündigung eine 12-wöchige Sperrzeit für die Leistungen der Arbeitsagentur. Darüber muss der Kündigende mit einer Verkürzung des Arbeitslosengeldanspruchs rechnen. Diese treten nicht in Kraft sollte die Kündigung ein, wie oben beschrieben, wichtiger Grund vorliegt. Bestenfalls lassen sie die Situation von der zuständigen Arbeitsagentur prüfen.

Muster Kündigungsschreiben

Max Mustermann, Straße/Hausnummer, PLZ/Ort
Adresse
des

Arbeitgebers                                                                                                Datum:

Kündigung meines Arbeitsvertrags 

Sehr geehrte/r Herr/Frau XY,

ich möchte hiermit meinen mit ihnen geschlossenen Arbeitsvertrag vom tt.mm.jjjj fristlos kündigen. Ich stehe ihnen damit mit sofortiger Wirkung, ab dem tt.mm.jjjj nicht mehr zur Verfügung.

Begründen möchte ich die Kündigung durch ….. das Ausstehen meines Gehalts, welches trotz der diesem Schreiben vorhergegangenen Abmahnung nicht fristgerecht übermittelt wurde.

Ich bitte sie mir diese Kündigung schriftlich zu bestätigen und mir baldest möglich ein Arbeitszeugnis auszustellen.

Vielen Dank ……

Mit freundlichen Grüßen

Max Mustermann

Fristlose Kündigung jetzt per Fax versenden

 

Bild: © DOC RABE Media – Fotolia.com

Fristlose Kündigung Arbeitnehmer Die wichtigsten Informationen zur fristlosen Kündigung durch den Arbeitnehmer, zur Kündigungsform, Kündigungsgründe sowie eine Musterkündigung. Artikelbewertungen: 38 3.4 / 5 1 38

Kommentare

  1. Max

    Hallo,

    ich möchte mich von meine Arbeitgeber fristlos kündigen Grund dafür ist wenig arbeit seit mehr als ein Jahr mal 3 tage die Woche mal ein tag, kann auch viel arbeit sein aber selten ist es möglich aus diesem Grund sich fristlos zu kündigen.

    PS: Hab mir eine bessere Arbeitsstelle gefunden bei der kann ich ab nächste Woche anfangen..

  2. Ni-Ka

    Habe seit knapp zwei Wochen ein krankenschein wegen einer hartnäckigen Entzündung im Muskel. Mein Chef war jetzt eine Woche im Urlaub. Hat alles abgesagt und hat mich dann aufgefordert mich weiter krankschreiben zu lassen egal wie es mir geht… Das ist doch betrug oder?! Alles in Schriftform via Handy vorhanden. Was tun?! Möglichkeit das Arbeitsverhältnis zu beenden via ausserordentlichen Kündigung oder habe ich keine Chance?! Wäre nett wenn mir wer helfen könnte

  3. an ne

    Hallo.ich würde gern meinen Arbeitsvertrag außerordentlich Kündigen. Ist nicht Einhaltung der im Arbeitsvertrag geregelten Arbeitszeit ein wichtiger Grund?
    Also ich der Arbeitnehmer gehe immer mehr Stunden.
    Danke für eine Antwort

  4. Sabrina

    Ich möchte mein Aushilfejob kündigen da mein Chef von meiner festen Arbeitsstelle mit einem Aushilfejob nicht einverstanden ist wie gehe ich am besten vor

  5. Katharina

    Ich habe ab dem 01.12. – nach wirklich langer Suche – einen super Arbeitsplatz gefunden in Vollzeit.
    Jetzt verlangt mein Chef von meiner Nebentätigkeit, dass ich im Dez. trotzdem so viele Stunden arbeiten muss wie bisher. Dies wird aber nicht möglich sein, da ich eine 40-Std.-Woche haben werde.
    Kann ich fristlos kündigen? Bzw. mit welchem wichtigen Grund?
    Für mich geht der Vollzeitjob auf jeden Fall vor.

  6. J.Gaude

    Mőchte meinen Minijob kűndigen,da ich bei einer anderen Firma versicherungspflichtig anfangen kőnnte.
    Kann ich von heut auf morgen kűndigen?

  7. Endy Falkenberg

    Hallo, ich wurde mehrmals von meinem Arbeitgeber lautstark angeschriehen, am Dienstagmorgen den 29.03.2016 wieder einmal, ich hätte etwas kaputt gemacht, was er benutzt hat. Ich habe nun zum 31.03.2016 gekündigt.
    Ist das so in Ordnung?
    Meine neue Arbeit fange ich am 04.04.2016 an.

  8. Attlia Čeri

    Hallo,

    ich möchte mich von meine Arbeitgeber fristlos kündigen Grund dafür ist wenig Arbeit bzw keine. Ist es möglich aus diesem Grund sich fristlos zu kündigen.

    PS: Hab mir eine bessere Arbeitsstelle gefunden bei der kann ich ab nächste Woche anfangen..
    Danke für die Antwort.

  9. Ilona

    Hallo mein Vater ist Do.den 21.04 plötzlich verstorben. Mein Hausarzt hat mich nun krank geschrieben und es geht mir auch jetzt noch nicht gut.Dazu kommt das meine Mutter noch Termine hat die ich mit wahrnehmen muss.Mein Chef ist total ausgeflippt ich würde den Betrieb ruinieren und einfach krank machen.Ich hätte jetzt eine Woche Zeit gehabt zu trauern das würde reichen usw.kann er mir fristlos kündigen? Oder könnte ich das in diesem Fall.Mein Chef ist leider immer so aber das war jetzt wirklich zu viel.
    Vielen Dank für Ihre hilfe

    1. Wolfi

      Hallo Frau Leimbach,

      unser Beileid für Ihren Verlust.

      Eine fristlose Kündigung durch den Arbeitgeber aufgrund von Krankheit des Arbeitnehmers setzt einige Punkte voraus, um rechtlich wirksam zu sein. Einer dieser Punkte ist die „negative Gesundheitsprognose“, das heißt es wird ein negativer Verlauf Ihrer Gesundheit und weitere Fehltage angenommen.

      Eine Kündigung von Seiten des Arbeitnehmers kann mit einer Sperrzeit des Arbeitslosengeldes bis zu 12 Wochen verbunden sein.

      Ich rate Ihnen im Ernstfall zu einer rechtlichen Beratung bei Ihrem Anwalt oder in einer Einrichtung wie der Arbeitnehmer-Hilfe.

      Viele Grüße
      Ihr meine-kuendigung.de Team

  10. Sunny

    Hallo,
    Ich bin in Elternzeit, und bekomme kein Geld mehr, da mein kleiner erst nächstes Jahr in die kita kann möchte ich Samstags arbeiten, mein Chef meinte das geht nicht. Jetzt möchte ich kündigen und mich wieder für den Arbeitsmarkt zur Verfügung stellen . Kann ich diesbezüglich fristlos kündigen und mich bei der ARGE anmelden damit ich bald wieder was dazu verdienen kann und bis dahin eine Überbrückung habe? Vielen Dank schonmal

  11. Finn

    Ich arbeite seit fast anderthalb monaten in einen gastronomischen betrieb und besitze noch immer keinen arbeitsvertrag… dazu kommt der umstand das ich obwohl ich auf 20 stunden angestellt bin ich alleine die letzten 2 tage 27 stunden (fr 08.00 – 00.30 sa 12.00-23.30 )gearbeitet habe kann ich das als begründung für eine fristlose kündigung nehmen ? und wenn ja wie formuliere ich das im kündigungsschreiben?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *