GEZ BefreiungZunächst muss Gebührenpflicht bestehen, damit eine Befreiung möglich wird. Hier eine Auflistung der gängigsten Gründe die die GEZ Befreiung rechtfertigen.

Die in den Befreiungsvoraussetzungen beschriebenen Gründe können eine GEZ Befreiung rechtfertigen. Dazu  müssen Sie den von der GEZ bereitgestellten Antrag auf GEZ Befreiung einlegen.

GEZ Befreiung: Befreiungsvoraussetzungen

Wenn der Betroffene folgende Voraussetzungen nachweisen kann ist eine Befreiung realisierbar.

– Empfänger von Hilfe zum Lebensunterhalt nach §§27 bis 40 SGB XII oder nach § 27a oder 27d des BVG.

– Grundhilfe im Alter nach §§ 41 bis 46 SGB XII

– Sozialgeld- oder Arbeitslosengeld II- Empfänger

– Empfang von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

– Bafög-Empfänger, die nicht bei den Eltern wohnen

– Empfänger von Berufsausbildungsbeihilfe nach §§ 99, 100 Nr. 5 SGB III, die nicht bei den Eltern wohnen

– Ausbildungsgeld-Empfänger nach § 104 SGB III

– Bei Sonderfürsogeberechtigten im Sinne des § 27 e BVG

– Personen mit Sehbehinderung und einem Behinderungsgrad von 60% (durch die Sehbehinderung) mit erkanntem RF-Merkzeichen

– Hörgeschädigte, denen Verständigung auch mit Hörhilfen nicht möglich ist (RF-Merkzeichen zuerkannt)

– Menschen mit mindestens 80%-iger Behinderung, denen es nicht möglich ist öffentliche Veranstaltungen zu besuchen (RF-Merkzeichen zuerkannt)

– Empfänger von Pflegegeld, Hilfe zur Pflege nach §§61 bis 66 SGB XII oder Hilfe zur Pflege im Sinne der Kriegsopferfürsorge BVG

– Pflegezulagen-Empfänger nach §267 Abs. 1 des LAG oder Menschen denen laut §267 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 LAG ein Freibetrag wegen Pflegebedürftigkeit zugeteilt wird

– Bezug von Leistungen nach SGB VIII für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige, die in einer stationären Einrichtung (§ 45 SGB VIII) leben.

Der Inhalt des Antrags für die GEZ-Befreiung ist von der GEZ vorgegeben. Das entsprechende Formular erhalten Sie auf deren offiziellen Webseite. Dieses können sie einfach Online ausfüllen und ausdrucken.

Um eine erfolgreiche Befreiung sicherzustellen ist es notwendig, den Antrag vollständig auszufüllen und ein Dokument beizulegen welches den angegebenen Befreiungsgrund bestätigt. Dazu zählen zum Beispiel der aktuelle Bewilligungsbescheid, ein Schwerbehindertenausweis mit RF-Merkzeichen im Orginal oder eine beglaubigte Kopie.

Wichtig: Eine rückwirkende Befreiung ist nicht möglich. Deshalb ist es notwendig den Antrag rechtzeitig zu übermitteln. Die Befreiung ist nicht ab Eingang des Antrages wirksam sondern ab dem ersten des Folgemonats. Dem Bürger ist es möglich hier einen vorsorglichen Antrag zu stellen um jeweilige Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Dazu ist es lediglich notwendig im Formular das Feld „vorsorglicher Antrag“ anzukreuzen.

Darüber ist es wichtig der GEZ die aktuellen Unterlagen zum Beweis des Befreiungsgrundes regelmäßig zu übermitteln. Andernfalls wird die Gebührenbefreiung aufgehoben und die GEZ kann wieder Gebühren berechnen.

Sollten Sie jegliche Unterlagen im Orginal zusenden wäre es sinnvoll dies zu kennzeichnen, da die GEZ nicht gewährleistet diese aufzubewahren. Allerdings ist es auch nicht möglich eine Rücksendung zu verlangen.

Den ausgedruckten Antrag senden Sie dann an folgende Adresse.

GEZ Kündiguungsadresse

GEZ

50656 Köln

Bild: © DOC RABE Media – Fotolia.com

GEZ Befreiung: Informieren und Geld sparen Zunächst muss Gebührenpflicht bestehen, damit eine Befreiung möglich wird. Hier eine Auflistung der gängigsten Gründe die die GEZ Befreiung rechtfertigen. Artikelbewertungen: 15 3.7 / 5 1 15
Schlagwörter: ,

Kommentare

  1. Sylvester

    Hallo, wir gucken seit 2 jahren kein fernsehen mehr, da uns das Programm nur noch auf den Sack geht, weder die öffentlich rechtlichen noch die privaten

    Wenn wir was sehen wollen gehen wir in die Videothek
    Von daher finde ich es es unverschämt in der heutigen zeit wo man sowiso schon für hd etc zahlen mus immernoch gez zu zahlen
    Da sie meine Leistungen ebenfalls monatlich nutzen können zahlen sie mir ja auch kein „Beitrag“
    Von daher bitte ich um eine Modernisierung der abgaben bzw. Wer keine gez zahlt wird der Empfang gesperrt ähnlich wie die hd+karten bzw mit kombinieren
    Mfg Mitbürger

  2. El Gharbaoui

    Ich lebe mit meiner Lebensgefährtin, die zahlt GEZ, ich habe meine Wohnung behalten für Papierkram von Firma, aber wohne mit meine Lebensgefährtin zusammen, trotzdem haben gesagt müsse ich zahlen, wieso zwei mal unverschämt

  3. Marina

    Ich lebe mit 3 Studenten in einer Wohngemeinschaft. Meine Mitbewohner beziehen BAFöG und sind daher von der GEZ-Gebühr befreit. Ich selber bin berufstätig, aber mein Verdienst ist sehr gering. Ich verstehe nicht, warum Menschen, die Fördergelder beziehen von der Gebühr befreit sind aber Menschen, die ohne Fördergelder leben und jeden Cent mehrmals umdrehen müssen, die Gebühr bezahlen müssen! Ich schaue nichtmal Fernsehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.