Kredit kündigenSie wollen aus einem Darlehensvertrag ausscheiden bzw. Ihren Kredit kündigen? Das ist nicht immer sofort möglich und kann zu zusätzlichen Kosten führen.

Die Kündigung eines Kredits ist in vielen Fällen sinnvoll. Sie haben geerbt oder sind anderweitig an Geld gekommen, eine andere Bank bietet Ihnen einen besseren Darlehenszins oder die über den Kredit finanzierte Immobilie soll verkauft werden? In diesen Fällen macht es sicherlich Sinn sich über die Option der Kreditkündigung zu informieren. Wenn die Kündigung bzw. eine vorzeitige Tilgung möglich ist können Sie unter Umständen viel Geld sparen. Je nach Vertragsform kann Ihr Kreditgeber aber auch eine Entschädigung verlangen. Wir haben Ihnen Infos zusammengestellt, wie Sie Ihren Kredit kündigen ohne viel Geld zu verlieren.

Schulden tilgen oder Geld anderweitig anlegen?

Sie haben wie oben beschrieben Geld zur Verfügung, mit welchem Sie theoretisch einen Kredit tilgen könnten. Grundsätzlich kann man sagen, dass das Tilgen von Schulden meist effektiver ist als dieses Geld in eine andere Anlageform zu investieren, da quasi nie eine höhere Rendite erzielt werden kann, als für den Kredit gezahlt werden muss. Zudem entsteht bei manchen gut verzinsten Geldanlagen ein gewisses Risiko, welches bei der Tilgung eines Kredites natürlich nicht entsteht. Außerdem haben Sie monatlich wieder mehr Geld zur Verfügung, da die Tilgungsraten minimiert werden können.

Ob eine Darlehnskündigung sinnvoll ist, hängt jedoch von den durch die Kündigung entstehenden Kosten ab. Sind diese höher als die durch die Kündigung generierten Vorteile, macht es keinen Sinn den Kredit zu kündigen.

Dann sollten Sie sich mit Ihrer Bank in Verbindung setzen und eine Teiltilgung besprechen. Durch diese können die monatlichen Zahlungen und die Kosten entsprechend gedrückt werden, ohne den Kredit kündigen zu müssen. Hier lassen Sie sich am besten von Ihrem Betreuer beraten.

Kredit kündigen

Die Kündigung eines Kredits ist teils kompliziert. So sind Darlehen oftmals an ein Grundpfandrecht oder anderes Sachvermögen geknüpft. Hier kann die Bank eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen. Die Höhe ist von Laufzeit und Darlehenssumme abhängig. Unter Umständen können hier hohe Kosten auf Sie zukommen, wenn Sie Ihren Kredit kündigen. Unterschieden werden muss hier meist zwischen Verträgen mit festgeschriebenem Zinssatz und ohne diesen.

Kredit mit veränderlichem Zinssatz kündigen

Diese Vertragsform ist eher die Ausnahme. Wenn dies allerdings vereinbart wurde, erleichtert das die Kündigung. Dieser Kredit ist dann jederzeit mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten kündbar. Dabei müssen Sie nicht mit zusätzlichen Gebühren rechnen.

Kredit mit festem Zinssatz kündigen

Bei diesem Vertragsmodell wird der Zinssatz für die Laufzeit des Kredites festgeschrieben. Hier haben Sie erst die Möglichkeit den Vertrag zu kündigen, wenn dieser bereits 10 Jahre lief bzw. wenn die Zinsbindung endet oder wenn Ihnen die Bank kulant entgegenkommt.

Die Kündigung nach 10 Jahren Laufzeit ist mit einer Kündigungsfrist von 6 Monaten möglich. Auch hier darf die Bank keine Vorfälligkeitsgebühren erheben. Sie müssen hier das Darlehen vollständig zurückzahlen.

Wenn Sie Ihren Kredit zum Ende der Zinsbindung kündigen, ist dies auch nicht mit zusätzlichen Kosten verbunden. Hier beträgt die Kündigungsfrist sogar nur einen Monat.

Problematischer ist die Kündigung vor Ablauf der Zinsbindung bzw. bei Kreditverträgen, die vor weniger als 10 Jahren abgeschlossen wurden, denn in diesem Fall sind Sie auf die Kulanz Ihrer Bank angewiesen. Zum Einen muss die Bank die Kündigung nicht akzeptieren. Es kann also sein, dass Sie gezwungen sind das Darlehen aufrecht zu erhalten. Zum Anderen darf die Bank Gebühren erheben, sollte Sie Ihre Kündigung akzeptieren. Diese Gebühren können die normalen Kosten übersteigen.

Kredit kündigen: Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung

Die Vorfälligkeitsentschädigung berechnet sich anhand des Zinssatzes und der Restlaufzeit. Je niedriger Ihr Zinssatz ist desto geringer ist auch die Entschädigung. Wenn Sie einen hohen Zinssatz vereinbart haben, kann die Bank einen sehr hohen Betrag einfordern und die Kündigung des Kredites ist meist nicht mehr rentabel.

Besonderheit: Einen Ratenkredit kann man meist gebührenfrei vorzeitig kündigen

Bei diesem Darlehensvertrag ist die Darlehenssumme von meist zwischen 1.000 und 75.000 €  nicht an ein Objekt und ein Grundpfandrecht geknüpft. Zudem wird dieser in vor Beginn bestimmten Raten zurückbezahlt. Hier hat sich die Rechtslage seit dem 11.06.2010 geändert.

Verträge die vor dem 11.06..2010 geschlossen wurden, können mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten gekündigt werden, vorausgesetzt die Kreditsumme wurde vollständig an den Kunden ausbezahlt. Das ist frühestens nach 6 Monaten Laufzeit möglich, was hier allerdings kein Problem sein sollte.

Ist der Kredit nach dem 11.06.2010 abgeschlossen worden, kann er jederzeit ohne die Einhaltung einer Kündigungsfrist gekündigt werden. Die Bank kann hier eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen.

Beträgt die Restlaufzeit des Kreditvertrages noch mehr als 12 Monate darf die Gebühr maximal 1% der Rückzahlsumme betragen. Wenn die restliche Laufzeit geringer als 1 Jahr ist, kann sie maximal 0,5% dieser Summe fordern.

Wichtig!

Die Kündigung des Darlehens ist nicht erfolgt, wenn Sie es nicht innerhalb von 2 Wochen nach dem Wirksamwerden der Kündigung an den Vertragspartner zurückgezahlt haben. Stellen Sie also sicher, dass dies eingeleitet wird, bevor Sie Ihren Kredit kündigen.

Sehen Sie zusätzlich den Gesetzestext ein, um eine wirksame Kündigung sicherstellen zu können.

Außerordentliche Kündigung eines Darlehens

Ausgenommen von obigen Regelungen ist die außerordentliche Kündigung bzw. fristlose Kündigung eines Kredits. Sie kann unter Umständen ohne die Einhaltung einer Kündigungsfrist und Mindestlaufzeit durchgeführt werden. Für diese muss ein wichtiger Grund vorliegen. Als möglicher Grund ist die Veräußerung des Grundstückes mit Grundpfandrecht, wenn eine Immobilie mit einer weiteren Grundschuld belastet werden soll oder wenn die Bank eine Aufstockung des Kredits verweigert. Jedoch kann auch hier die Bank eine Entschädigung fordern. Setzen Sie sich also auch dann mit Ihrer Bank in Verbindung, um mögliche Kosten herausfinden zu können bevor Sie Ihren Kredit außerordentlich kündigen.

Kredit mit unserem Muster Kündigungsschreiben kündigen

Unter Kredit Kündigungsschreiben können Sie Muster Kündigungsschreiben einsehen und herunterladen um schnellstmöglich Ihren Kredit kündigen zu können.

Bild: © PhotographyByMK – Fotolia.com

Kredit kündigen: So können Sie Ihr Darlehen sicher auflösen. Sie wollen aus einem Darlehensvertrag ausscheiden und Ihren Kredit kündigen? Das ist nicht immer sofort möglich und kann zu zusätzlichen Kosten führen. Artikelbewertungen: 7 3.3 / 5 1 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.