Kündigung SportvereinKündigung Sportverein: Sie sind zum Beispiel umgezogen oder wollen den Verein wechseln? So können Sie Ihre Mitgliedschaft beim Sportverein kündigen.

Der Sportverein kann wie eine große Familie sein. Er kann aber auch zur Last werden. Wenn Sie das Programm Ihres Sportvereins nicht aktiv nutzen, müssen Sie trotzdem Mitgliedsbeiträge bezahlen. Sind Sie ein passives Mitglied? Dann kann es Sinn machen die Mitgliedschaft bei Ihrem Sportverein zu kündigen.

Vorlage Kündigung Sportverein

Wir haben Ihnen Vorlagen für die Kündigung des Sportvereins zur Verfügung gestellt. Anhand dieser Beispiele können Sie Ihr Kündigungsschreiben erstellen und an Ihren Sportverein senden:

Wenn Sie Ihr Kündigungsschreiben selbst erstellen, sollten Sie bestimmte Angaben unbedingt einbinden:

  1. Ihre persönlichen Daten sollten enthalten sein. Neben Ihrem Namen und Ihrer Adresse sollten Sie Ihre Mitgliedsnummer nicht vergessen, damit Sie als Vereinsmitglied zugeordnet werden können.
  2. Sie sollten die Kündigung zum nächstmöglichen Zeitpunkt aussprechen. Wenn Sie die Kündigung zu einem bestimmten Datum aussprechen kann es sein, dass die Kündigung nicht wirksam wird.
  3. Bitten Sie um die Bestätigung der Kündigung, damit Sie diese nachweisen können und sicherstellen das die Kündigung angekommen ist.
  4. Wenn Sie wollen, können Sie die Kündigung  noch unterschreiben.

Genaue Infos finden Sie auch unter Kündigungsschreiben Verein.

Kündigung Sportverein: Das gibt´s zu beachten!

Eine Mitgliedschaft im Sportverein kann in der Regel an zwei Terminen im Jahr gekündigt werden. Das ist grundsätzlich halbjährig am 01.01. und 01.07. des Jahres. Das kommt aber darauf an und kann bei Ihrem Verein auch abweichen. Meist ist auch die Beitragserhebung auf diese Laufzeiten ausgelegt, sodass Sie die bereits bezahlte Zeit noch nutzen können. Denken Sie daran, dass Sie eventuell eine Kündigungsfrist einhalten müssen. Diese ist in der Satzung Ihres Sportvereins niedergelegt.

Beides sollten Sie nochmal erfragen, wenn Sie die Modalitäten nicht in den Unterlagen finden.

Außerordentliche Kündigung Sportverein bzw. Sonderkündigungsrecht

Wenn ein wichtiger Grund vorliegt, können Sie die Kündigung bei Ihrem Sportverein auch bereits vor Ablauf der Laufzeit kündigen. Da Sie den Mitgliedsbeitrag allerdings meist im Vorhinein begleichen, ist es nicht sinnvoll frühzeitig fristlos zu kündigen, sonst können Sie das bezahlte Angebot nicht mehr nutzen.

Interessanter ist jedoch das Sonderkündigungsrecht, von welchem Sie zum Beispiel Gebrauch machen können, wenn der Verein die Beiträge erhöht. Dann müssen Sie die geregelte Kündigungsfrist nicht einhalten, sondern können zum Fälligwerden des höheren Beitrags bei Ihrem Sportverein kündigen. Außerdem können Sie die Mitgliedschaft für ein verstorbenes Familienmitglied beenden und sie endet auch wenn sich der Verein auflöst.

 

Bild: © anko – Fotolia.com

Kündigung Sportverein Kündigung Sportverein: Sie sind zum Beispiel umgezogen oder wollen den Verein wechseln? So können Sie Ihre Mitgliedschaft beim Sportverein kündigen. Artikelbewertungen: 6 2.0 / 5 1 6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.