Kündigungsfrist MietvertragKündigungsfrist Mietvertrag: Bei Ihnen steht ein Umzug an? Hier finden Sie Infos zur Kündigungsfrist für Vermieter und Mieter und wie man den Kündigungstermin errechnet.

Wie bei anderen Verträgen gilt es auch beim Mietvertrag die Kündigungsfrist einzuhalten. Wenn Sie dies nicht tun müssen Sie länger Miete bezahlen und laufen Gefahr doppelt Miete bezahlen zu müssen. Es gibt aber die Ausnahme von zeitlich befristeten Mietverträgen. Diese Verträge müssen Sie nicht kündigen, sie enden von alleine.

Die Kündigungsfrist unterscheidet sich für Mieter und Vermieter und ist von der Mietdauer abhängig.

Kündigungsfrist Mietvertrag: Kündigung durch den Mieter

Die Kündigungsfrist für eine Wohnung bzw. Mietsache ist gesetzlich geregelt. Der Mieter kann, egal wie lange er schon in der Wohnung wohnt, mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten kündigen. Wenn vertraglich etwas anderes geregelt ist, können Sie das zu Ihrem Vorteil nutzen. Das bedeutet, dass Sie bereits früher kündigen können. Es kann aber nicht zu Ihrem Nachteil ausgelegt werden. Ihre Rechte als Mieter werden besonders geschützt.

Kündigungsfrist für Wohnung berechnen

Die Kündigung ist immer zum Ende des Monats möglich. Wenn Sie, wie oben dargelegt, mit 3 Monaten Kündigungsfrist kündigen wollen, müssen Sie bis spätestens zum dritten Werktag des Monats kündigen. Montag bis Samstag werden je als Werktage gewertet. Sonn- und Feiertage zählen nicht.

Beispiel:

Sie wollen zum 31.05. kündigen. Dann müssen Sie sicherstellen, dass das Kündigungsschreiben bis zum 03.03. beim Vermieter eingegangen ist.

Eine genaue Anleitung für die Kündigung sowie eine Vorlage finden Sie unter:

Wohnung kündigen

Kündigungsfrist Mietvertrag – Frist für den Vermieter

Als Vermieter ist die Kündigung etwas schwieriger. Hier werden die Interessen des Mieters in den Vordergrund gestellt. Die Kündigungsfrist ist abhängig von der Vertragslaufzeit.

  • Bis 5 Jahre Mietdauer beträgt die Kündigungsfrist auch 3 Monate.
  • Zwischen 5 und 8 Jahren Mitdauer muss mit einer Frist von 6 Monaten gekündigt werden.
  • Ab 8 Jahren gilt es eine 9-monatige Frist einzuhalten

Sonderkündigungsrecht und kürzere Kündigungsfristen beim Mietvertrag

Es gibt die Option eine kürzere Kündigungsfrist zu vereinbaren. Das gilt zum Beispiel für die Untervermietung. Dann kann die Kündigungsfrist im Untermietvertrag auf einen Monat beschränkt werden.

Außerdem liegt beiden Vertragsparteien die Option der außerordentlichen Kündigung offen. Hierzu ist es notwendig, dass ein außerordentlicher Grund für die Kündigung vorliegt.

Mehr erfahren Sie in unserem Beitrag:

Sonderkündigungsrecht

 

Bild: © Brian Jackson – Fotolia.com

Kündigungsfrist Mietvertrag Kündigungsfrist Mietvertrag: Bei Ihnen steht ein Umzug an? Hier finden Sie Infos zur Kündigungsfrist für Vermieter und Mieter und wie man den Kündigungstermin errechnet. Artikelbewertungen: 5 3.0 / 5 1 5

Kommentare

  1. Monika Bauer

    haben unserer Mieterin am 02.01.2018 zum 30.09.2018 gekündigt, wegen Eigenbedarf (seit 2009 in der Wohnung)
    Sie zieht aber am 29.02.2018 aus und will dann die Wohnung an uns übergeben, dies teilte sie und telef. am 14.02.2018 mit .Ist das so überhaupt rechtmäßig? Meines Wissens muss die Mieterin eine dreimonatige Kündigungs-Frist einhalten?
    Danke für Ihre Bemühungen um eine Antwort zu finden
    Monika Bauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.