KündigungsfristDie wichtigsten Kündigungsfristen für Arbeitsvertrag, Mietvertrag, Handyvertrag, DSL-Vertrag und alle wichtigen Infos zur gesetzlichen Kündigungsfrist.

In der Regel ist die Frist bei der ordentlichen Kündigung eines Vertrags von Belang. Diese gilt es einzuhalten, um eine sichere Kündigung gewährleisten zu können. Meist wird der Vertrag automatisch verlängert, wenn Sie die Kündigung nicht rechtzeitig einreichen.

Was ist die Kündigungsfrist?

Die Kündigungsfrist beschreibt eine zeitliche Spanne, zwischen der Erklärung der Kündigung und dem Vertragsende. Durch diese soll den beiden Parteien Planungssicherheit gewährleistet werden. Dabei wird in der Regel der formal unterlegene Vertragspartner geschützt.

Zudem müssen Sie vor Ablauf der Kündigungsfrist kündigen, um zum Ende der geregelten Vertragslaufzeit kündigen zu können, andernfalls verlängert sich der Vertrag meist automatisch. Sie müssen sie also von der Mindestlaufzeit abziehen, um den Termin zu erhalten, bis zu welchem Sie spätestens gekündigt haben müssen. Dabei ist es wichtig, dass das Kündigungsschreiben bzw. die Kündigung bis zu diesem Datum bei Ihrem Vertragspartner eingegangen ist. Nur dann wird Sie gültig.

Die Frist finden Sie in Ihren Vertragsunterlagen. Hier sollen einige besonders wichtige Kündigungsfristen genannt werden, die den Meisten einmal im Leben unterkommen werden.

Kündigungsfrist Arbeitnehmer

Die Frist für die Kündigung eines Arbeitsvertrags beträgt in der Regel 4 Wochen zum 15. oder zum Ende des Monats hin. Diese gilt auch für Minijobs. Sie kann im Vertrag nur besser für den Arbeitnehmer formuliert werden, ansonsten ist die vertragliche Regelung ungültig. Eine Ausnahme bildet die Kündigung in der Probezeit. Ihr Kündigungsschreiben und weitere Infos finden Sie unter:

Kündigungssschreiben Arbeitnehmer

Fristlose Kündigung Arbeitnehmer

Kündigungsfrist Probezeit

Während der Probezeit darf die Kündigung innerhalb einer Frist von 2 Wochen ausgesprochen werden. Dies gilt für beide Vertragspartner. Mehr zu dem Thema Kündigung in der Probezeit finden Sie unter: Kündigung Probezeit

Kündigungsfrist Arbeitgeber

Die gesetzliche Kündigungsfrist für den Arbeitgeber ist gestaffelt nach Betriebszugehörigkeit. Dabei müssen folgende Fristen eingehalten werden:

  • 2 Jahre Betriebszugehörigkeit oder mehr, 1 Monat Frist
  • Ab 5 Jahren Betriebszugehörigkeit, 2 Monate Frist
  • Ab 8 Jahren Betriebszugehörigkeit, 3 Monate Frist
  • Ab 10 Jahren Betriebszugehörigkeit, 4 Monate Frist
  • Ab 12 Jahren Betriebszugehörigkeit, 5 Monate Frist
  • Ab 15 Jahren Betriebszugehörigkeit, 6 Monate Frist
  • Ab 20 Jahren Betriebszugehörigkeit, 7 Monate Frist

Der Arbeitgeber muss sich uneingeschränkt an diese Kündigungsfristen halten, außer er hat die Möglichkeit zur fristlosen Kündigung.

Kündigung Arbeitgeber

Fristlose Kündigung Arbeitgeber

Kündigungsfrist TVÖD

Die ordentliche Kündigung eines Arbeitsvertrages im öffentlichen Dienst bedarf es laut Tarifvertrag der Einhalten von speziellen Kündigungsfristen:

Betriebszugehörigkeit Kündigungsfrist
weniger als 6 Monate 2 Wochen zum Monatsende
bis zu 1 Jahr 1 Monat zum Monatsende
mehr als 1 Jahr 6 Wochen zum Quartalsende
mindestens 5 Jahre 3 Monate zum Quartalsende
mindestens 8 Jahre 4 Monate zum Quartalsende
mindestens 10 Jahre 5 Monate zum Quartalsende
mindestens 12 Jahre 6 Monate zum Quartalsende

Kündigungsfrist Wohnung

Für den Mieter einer Wohnung ergibt sich die generelle Kündigungsfrist von 3 Monaten. Der Vermieter muss folgende Staffelung beachten:

  • Generell beträgt die Frist für die Kündigung einer Wohnung: 3 Monate.
  • Frist nach 5 Jahren Vertragsbestehen: 6 Monate.
  • Frist nach 8 Jahren Vertragsbestehen: 9 Monate.
Dabei handelt es sich um die gesetzliche Kündigungsfrist beim Mietvertrag. Anders geregelte Kündigungsfristen werden immer zugunsten des Mieters ausgelegt und nur bei Nutzen für diesen angewandt.

Kündigungsfrist DSL-Vertrag

DSL-Verträge können unterschiedliche Vertragsmodelle beinhalten. Grundsätzlich gibt es aber wie beim Handyvertrag zwei Basic-Modelle:

Mindestvertragslaufzeit von 1 Monat – Kündigungsfrist von 1 Monat (zum Ende des Monats hin) – automatische Verlängerung von 1 Monat falls keine Kündigung eingeht.

Mindestlaufzeit von 24 Monaten – Kündigungsfrist beträgt 3 Monate (zum Ende der Laufzeit hin) – automatische Verlängerung um 12 Monate.

Die Modalitäten können aber vereinzelt auch anders ausfallen. Beachten Sie demnach Ihre Vertragsunterlagen. Eine Auflistung für einzelne Anbieter finden Sie unter DSL Kündigungsfrist.
Ihr Kündigungsschreiben können Sie sich hier herunterladen: Kündigungsschreiben Internet&Telefon

Kündigungsfrist Handyvertrag

Die Kündigungsfrist von Handyverträgen ist oftmals sehr unterschiedlich. Es gibt jedoch zwei Kernmodelle die aktuell Anwendung finden.

Mindestvertragslaufzeit von 1 Monat – Kündigungsfrist von 1 Monat (zum Ende des Monats hin) – automatische Verlängerung von 1 Monat falls keine Kündigung eingeht.

Mindestlaufzeit von 24 Monaten – Kündigungsfrist beträgt 3 Monate (zum Ende der Laufzeit hin) – automatische Verlängerung um 12 Monate.

Genaue Fristen von einzelnen Anbietern finden Sie unter Kündigungsfrist Handyvertrag.

Bild: © JENS – Fotolia.com

Kündigungsfrist - Tipps und die wichtigsten Fristen Die wichtigsten Kündigungsfristen für Arbeitsvertrag, Mietvertrag, Handyvertrag, DSL-Vertrag und alle wichtigen Infos zur gesetzlichen Kündigungsfrist. Artikelbewertungen: 5 4.8 / 5 1 5
Schlagwörter:

Kommentare

  1. wallendorf

    ich habe bei ihnen keinen abo besteld und möchte auch die zeitung nicht mer haben sontern mus ich andere wege einleiten die escho der frau habe ich nicht bei ihnen besteld

    mit freundlichen Gruß
    Wallendorf

  2. Gerda Dahl

    Ich habe ein Rentnerhandy mit derKd. Nr, XXXXXXXX von meiner Tocher vor längerer Zeit bekommen, nun ist es überflüssig ich brauche es nicht mehr.
    Meine Tochter meint sie habe keine Genehmigung es wieder zu kündigen.
    Nun muß ich es selber versuchen. Die 2te Nr. ist XXXXXXXXXX mit einen Rchg.Betrag von 43,79.
    Da währe die andere Frage wie kommen sie zu diesem Ergebnis wo kaum damit telefoniert wird. Deshalb habe ich auch den Betrag zurück geholt u. bitte um sachliche Überprüfung.
    Mahr als 19,95 sollte diese Vertragsbetrag nicht ausmachen.
    Zuschift erwarte ich per Post, de´nn ich habe nirgendwo einen Beleg, das ich diesen Vertag habe. vielen Dank gerda dahl

    1. Wolfi

      Hallo Frau Dahl,

      leider sind Sie hier nicht bei Ihrem Anbieter, sondern bei unserem Verbraucherportal meine-kuendigung.de gelandet.

      In unserer Adressdatenbank (http://meine-kuendigung.de/adresse/) finden Sie Informationen zu Ihrem Anbieter, um mit diesem in Kontakt zu treten. Wählen Sie dabei in der Liste Ihren Anbieter aus, um E-Mail Adresse, Fax- und Servicenummer einzusehen.

      Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

      Viele Grüße
      Ihr meine-kuendigung.de Team

      P.S.: Ihre persönlichen Daten wurden von uns unkenntlich gemacht.

  3. Adolf Gemeinhardt

    Ich möchte meinen Vertrag mit O2 so schnell und so kurz wie möglich kündigen weil ich bei e.plus ohne Monatskosten war und nun kommen auf mich 16,79 € Monatskosten zu Meine Telefonate sind maximal alle ein bis 2 Monate ein Gespräch. Ich bin 82 jahre alt mit einer kleinen Rente.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *