ADAC kündigen: Gratis Kündigungsschreiben ADAC kündigen: Mit diesen Kündigungstipps und -infos sowie dem gratis Kündigungsschreiben klappts schnell und problemlos. Artikelbewertungen: 21 3.3 / 5 21

ADAC kündigenADAC kündigen: Mit diesen Kündigungstipps und -infos sowie dem gratis Kündigungsschreiben klappts schnell und problemlos.

Grundsätzlich lohnt es sich als Fahrer eines Autos fast immer eine ADAC-Mitgliedschaft zu besitzen. Auch wenn Sie nur selten mit dem Auto fahren ist es wichtig zu wissen, dass man im Falle einer Panne oder ähnlichem schnell Hilfe erhält. Sollten Sie Ihren Vertrag beim ADAC kündigen wollen, weil Sie das Fahrzeug ganz verkaufen oder aus ähnlichen Gründen gilt es folgende Richtlinien einzuhalten.

Um einen Vertrag beim ADAC zu kündigen ist es wichtig zuallererst die vereinbarten Fristen zu beachten. Darüber muss die vorausgesetzte Form der Kündigung eingehalten werden, damit man ein Kündigungsschreiben mit den nötigen Inhalten erstellen kann.

ADAC kündigen: Kündigungsfristen

Die Einhaltung der Kündigungsfrist ist für die Kündigung der ADAC-Mitgliedschaft besonders wichtig, da es sich hierbei um einen Laufzeitvertrag mit Mindestlaufzeit handelt. Diese beträgt in der Regel ein Jahr und der Vertrag verlängert sich nach deren Ablauf automatisch um ein weiteres Jahr. Dabei ist zu beachten, dass ein ADAC-Vertrag generell ab dem 1. eines Monats gültig wird. Deshalb muss er auch zum Ende des Vormonats gekündigt werden. Die geregelte Kündigungsfrist beträgt hier 3 Monate.

Beispiel: Sollte der Vertrag also am 01.06.2012 geschlossen worden sein, hat man die erste Möglichkeit der ordentlichen Kündigung zum 31.05.2013. Das Kündigungsschreiben muss dabei bis spätestens zum 28.02.2013 beim ADAC eingehen, um wirksam beim ADAC kündigen zu können.

ADAC kündigen: Außerordentliche Kündigung der ADAC-Mitgliedschaft

Eine außerordentliche Kündigung des Vertrags ist auch möglich. Hierbei muss die vertraglich geregelte Frist nicht eingehalten werden. Dazu ist aber ein triftiger Grund notwendig.

Gründe dafür können sein:

  • Nicht-Erbringung der vertraglich zugesicherten Leistungen
  • Erhöhung des Mitgliedsbeitrags
  • Schadensfall
Die zugehörige Kündigung unterliegt dabei wiederum einer Frist. So ist es bei der Erhöhung des Mitgliedsbeitrags notwendig, bis spätestens 1 Monat nach der Bekanntgabe Kündigung einzureichen. Der Beendigungszeitpunkt ist dann der Termin, ab welchem der erhöhte Beitrag erstmals fällig wird.
Ebenso ist es im Schadensfall nötig eine Frist einzuhalten. Hier hat der Versicherte die Möglichkeit den Vertrag innerhalb der Frist von 1 Monat nach Leistungszusage bzw. -absage durch den Versicherer kündigen.
Haben Sie eine Auto-Versicherung beim ADAC abgeschlossen finden Sie detaillierte Informationen unter Kfz-Versicherung kündigen und ADAC Autoversicherung kündigen. Zudem erhalten Sie Informationen zur Kündigung der ADAC Kreditkarte unter ADAC Kreditkarte kündigen.

ADAC kündigen: Kündigungsschreiben

Das ADAC-Kündigungsschreiben sollte dabei bestimmte Inhalte aufweisen. Dazu zählen:

  • Name und Adresse des Vertragsnehmers
  • ADAC-Kundennummer
  • gewünschter Endtermin für den Vertrag
  • Persönliche Unterschrift
Vorlagen bzw. Muster für Kündigungsschreiben finden Sie unter ADAC Kündigungsschreiben oder Sie nutzen unten angegebenes Muster.

ADAC kündigen: Kontaktdaten

ADAC
Mitgliederservice
81360 München

ADAC kündigen Kunden-Service: 089/7676-0 (Mo. – Fr. 9°°-20°° Uhr u. am Sa. von 9°° – 15°°)
ADAC kündigen Faxnummer:
 08976766346
ADAC Webseite: www.adac.de

Bild: