eprimo kündigen: Schnell und einfach! Muster Kündigungsschreiben, Infos zu Kündigungsfrsit, Kündigungsform, Anbieterwechsel sowie alles Wissenswerte, wenn sie bei eprimo kündigen möchten. Bewertung: 114 2.8 / 5 1 114

Eprimo kündigenMuster Kündigungsschreiben, Infos zu Kündigungsfrsit, Kündigungsform, Anbieterwechsel sowie alles Wissenswerte, wenn sie bei eprimo kündigen möchten.

eprimo kündigen: Anbieterwechsel

Wenn sie von Eprimo zu einem anderen Vertragspartner wechseln wollen, wird die Kündigung in der Regel durch den neuen Anbieter kostenfrei übernommen. Dann ist es also nicht notwendig das Kündigungsschreiben eigenhändig zu verfassen, sondern sie erteilen dem neuen Vertragspartner eine Vollmacht dies für sie zu erledigen. Allerdings müssen sie auch hier auf die gegebenen Kündigungsfrsiten sowie Mindestlaufzeiten achten und demnach die Kündigung rechtzeitig beim neuen Vertragspartner beantragen. Die Suche nach einem neuen Anbieter kann durch das Nutzen eines Online-Tarifrechners enorm vereinfacht werden. Am besten legen sie sich ihre letzte Stromrechnung parat und suchen die für sie optimale Lösung. Ein sehr nützliches Tool ist hier der Tarifrechner auf Aboalarm.de: http://www.aboalarm.de/tarifrechner. Haben sie den passenden Anbieter gefunden stellen sie sicher rechtzeitig den Kontakt aufzunehmen, um die Kündigungsfrsit einhalten zu können.

Die entsprechenden Fristen sind aber auch relevant, wollen sie den Vertrag ersatzlos kündigen.

eprimo kündigen: Kündigungsfrist und Mindestlaufzeit

Die Kündigungsfrist bei eprimo ist abhängig von den im Vertrag vereinbarten Modalitäten. Bitte prüfen sie diese selbst. Bei den Stromverträgen ist oftmals keine Mindestlaufzeit vereinbart. Dann ist der Vertrag immer zum Ende des Monats mit einem Monat Kündigungsfrist zu kündigen. Dies gilt auch sollte in ihrem Vertrag nichts weiter geregelt sein. Dann ist der Vertrag auch von beiden Seiten mit einer Kündigungsfrist von einem Monat zum Monatsende zu kündigen. Bei Gas-Lieferverträgen wird bei eprimo meist eine weitaus längere Frist vereinbart.

eprimo kündigen: außerordentliche Kündigung und Sonderkündigungsrechte

Die vorgegebenen Fristen können sie durch eine außerordentliche Kündigung umgehen. Dazu muss allerdings ein triftiger Grund vorliegen. Eine wirksame Begründung wäre zum Beispiel, dass der Vertragspartner die vertraglichen Leistungen nicht erbringt. Dann muss der Kunde zuerst einen Antrag auf Nachbesserung stellen und dem Anbieter eine gewisse Frist einräumen, um diese zu erbringen. Wird dies nicht gewährleistet wird können sie kündigen.
Ein Sonderkündigungsrecht entsteht auch, wenn der Anbieter den Beitrag für ihren Vertrag erhöht. Dazu muss er diese zuallererst schriftlich ankündigen. Nach Eingang haben sie lediglich 2 Wochen Zeit zu kündigen. Stellen sie demnach sicher, dass sie direkt reagieren können. Beendigungszeitpunkt des Vertrags ist dann der erste Tag an welchem der höhere Beirtrag fällig wird.

eprimo kündigen: Kündigungsform

Die Kündigung muss laut den AGB´s von eprimo schriftlich erfolgen. Ein Kündigungsschreiben enthält dabei bestenfalls alle Kundendaten (Name, Adresse, Kundennummer,….), den gewünschten Endtermin für den Vertrag und eine persönliche Unterschrift. Beachtet man all diese Inputs kann ein Kündigungsschreiben wie folgt aussehen.

eprimo kündigen: Muster Kündigungsschreiben

Das Muster eprimo Kündigungsschreiben müssen Sie mit ihren Vertragsdaten füllen, um die Kündigung wirksam durchführen zu können. Vergessen sie nicht ihre Kundennummer mit anzugeben. Dann können sie das Schreiben bequem online verschicken.

Sollten sie noch zusätzliche Infos benötigen können sie auch direkt mit dem Kundenservice von eprimo in Verbindung treten.

eprimo kündigen: Kontakt

Eprimo GmbH
Flughafenstraße 20
63263 Neu-Isenburg

eprimo FAX: 069 / 697670111
eprimo Kunden-Service: 069 / 69 76 70-0
Webseite: www.eprimo.de

Bild: © chones – Fotolia.com