Vodafone kündigen: Kündigung erfolgreich einreichen Alle wissenswerten Informationen für eine Vodafone Kündigung, inklusive einer frei verfügbaren Vorlage zur Erstellung eines Kündigungsschreibens. Artikelbewertungen: 13 3.7 / 5 13

Vodafone KündigungHier erhalten sie alle wissenswerten Informationen für eine Vodafone Kündigung, inklusive einer frei verfügbaren Vorlage zur Erstellung eines Kündigungsschreibens.

Kündigung ihres Vodafone Handyvertrags

Allgemeine Informationen zur Kündigung eines Handyvertrags finden sie diese unter Kündigungsschreiben Handyvertrag. Hier wird auf die Details der Vertragsauflösung mit dem Mobilfunkanbieter Vodafone veranschaulicht.

Vodafone Vertragslaufzeit

Die Mindestvertragslaufzeit bei Vodafone beläuft sich im Normalfall auf 24 Monate. Wird dieser nicht rechtzeitig gekündigt verlängert er sich automatisch um weitere 12 Monate. Um den Vertrag ordnungsgemäß kündigen zu können muss die geregelte Kündigungsfrist eingehalten werden. Einen Überblick über die Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen der einzelnen Anbieter finden sie hier.

Vodafone Kündigungsfristen

Vodafone setzt die Kündigungsfrist vertraglich generell auf 3 Monate vor Ende der Vertragslaufzeit. Lediglich bei Prepaid-Angeboten bzw. jeweilig gebuchten Paketen wie z.B. Internetflatrates beträgt die Kündigungsfrist 1 Monat, es muss also vor Beginn des Abrechnungsmonats gekündigt werden. Eine Kündigung innerhalb dieser Fristen bedarf keines Grundes.

Vodafone Kündigungsform

Vodafone erkennt lediglich die schriftliche Kündigung an. Laut vertraglicher Regelung muss diese folgende Bestandteile enthalten um wirksam zu sein:

  • Vodafone die Angabe von Name und Anschrift
  • Rufnummer
  • Kundennummer (finden sie auf Vertrag sowie Rechnung)
  • Unterschrift des Kunden

Außerordentliche Kündigung Vodafone

Um eine fristlose Kündigung wirksam zu machen muss ein „wichtiger Grund“ vorliegen. Diese ermöglichen es dem Kunden den Vertrag fristlos zu kündigen. Dadurch sind sie nicht an die gegebenen Fristen gebunden und können die vertragliche Bindung direkt auflösen.

Beispiele für „wichtige Gründe“ können sein:

  • Fehlerhafte Abrechnung durch den Mobilfunkanbieter
  • Lieferung eines defekten Mobilfunkgerätes
  • Der Kunde ist durch Fehler des Anbieters über mehrere Monate nicht in der Lage den vereinbarten Service einwandfrei zu nutzen (Telefongespräche/SMS)
  • Anbieter lässt das Endgerät ohne Grund sperren

Vodafone Kündigungsschreiben: Vorlage/Muster ordentliche / außerordentliche Kündigung
Die Muster-Kündigungsschreiben für die Kündigung bei Vodafone finden Sie unter Vodafone Kündigungsschreiben Handyvertrag. Oder Sie nutzen unten angegebenes Formular.

Vodafone Rufnummernmitnahme

Es ist nicht nötig beim Wechsel des Mobilfunkanbieters auch die Rufnummer zu wechseln und dadurch einen Aufwand einzugehen. Dazu müssen sie lediglich bis 1 Monat vor Ablauf des Vertrags den entsprechenden Antrag stellen. Falls sie sich frühzeitig dazu entschließen sollten, binden sie dies am besten direkt in das Kündigungsschreiben ein. Vodafone verlangt für Mitnahme 25,60 €. Haben sie dies gewährleistet können sie nun beim Abschluss des neuen Vertrags beim neuen Anbieter die Rufnummernmitnahme beantragen und dann bei Beginn des Vertrags direkt die gewohnte Telefonnummer nutzen.

Vodafone Handy bzw. Smartphone weiter nutzen

Nach dem Ablauf der Mindestvertragslaufzeit gehört das Mobiltelefon bzw. Smartphone dem Vertragsnehmer. Diese sind nach Ablauf der Zeit normal direkt mit der neuen Karte nutzbar. Lediglich bei einigen Prepaid-Verträgen ist eine SIM-Lock-Entsperrung notwendig. Dafür berechnet Vodafone 100€. Deshalb sollte geprüft werden, ob nicht die Investition in ein neues Gerät sinnvoll ist.

 

Wichtige Links

Vodafone Kündigungsschreiben Handyvertrag

Handyvertrag kündigen mit Aboalarm

Handyvertrag kündigen

Kündigungsfrist Handyvertrag

 

Bild: © Stefan Rajewski – Fotolia.com