Online beim Deutschen Bundeswehrverband kündigen Sie arbeiten nicht mehr bei der Bundeswehr? Mit unserem Kündigungsschreiben können Sie schnell und einfach beim Deutschen Bundeswehrverband kündigen. Bewertung: 16 3.5 / 5 1 16
Deutscher Bundeswehrverband kündigenSie arbeiten nicht mehr bei der Bundeswehr? Mit unserem Kündigungsschreiben können Sie schnell und einfach beim Deutschen Bundeswehrverband kündigen. Bild: © B. Wylezich – Fotolia.comSolange Sie für die Bundeswehr arbeiten lohnt sich die Mitgliedschaft beim DBWV. Spätestens wenn Sie den Dienst beenden sollten Sie die Mitgliedschaft beim Deutschen Bundeswehrverband kündigen. Es gibt aber auch Gründe trotz Fortführen der Arbeit bei der Bundeswehr beim DBWV zu kündigen.Der Deutsche Bundeswehrverband verschafft seinen Mitgliedern einige Vorteile. So werden Sie in den Rechten als Arbeitnehmer der Bundeswehr gestärkt. Außerdem erhalten Sie rechtlichen Beistand, sollte es zu arbeitsrechtlichen Fragen kommen. Sie haben also nur als Arbeitnehmer der Bundeswehr Vorteile durch die Mitgliedschaft.

Die Mitgliedschaft ist schnell abgeschlossen. Wenn Sie eine Arbeitsstelle bei der Bundeswehr antreten, können Sie den Online-Antrag ausfüllen. Wenige Zeit später sind Sie Mitglied. Die DBWV Kündigung auf der anderen Seite dauert etwas länger.

Mitgliedschaft Deutscher Bundeswehrverband kündigen

Sie Wollen Ihre Mitgliedschaft beim DBWV Deutschen Bundeswehrverband kündigen? Die DBWV Kündigung muss schriftlich erklärt werden. Dazu können Sie unser Muster Kündigungsschreiben nutzen. Die DBWV Kündigung muss an die Geschäftsstelle des DBWV gesendet werden. Wichtig ist, dass Sie auf unserem Kündigungsschreiben die Mitgliedsnummer ergänzen. Die Kündigung können Sie wie oben zum nächstmöglichen Zeitpunkt ausstellen. Oder Sie datieren Sie auf einen bestimmten Tag.

Die Kündigung der Mitgliedschaft ist gewöhnlich quartalsweise möglich, Sie können also zum Ende März, Ende Juni, Ende September und Ende Dezember kündigen. Dabei haben Sie eine Kündigungsfrist von drei Monaten einzuhalten. Sie sollten Ihr Kündigungsschreiben also direkt ausfüllen und an den DBWV senden.

Neben der ordentlichen Kündigung endet die Mitgliedschaft durch den Tod des Mitgliedes, durch Ausschluss des Mitgliedes oder durch Streichung von der Mitgliederliste. Außerdem haben Sie das Recht auf außerordentliche Kündigung, wenn ein wichtiger Grund für diese vorliegt und Sie können Widerruf gegen den Vertrag einreichen. Das ist der Fall, wenn Sie den Vertrag erst vor maximal 14 Tagen als Fernabsatzgeschäft, also zum Beispiel online, abgeschlossen haben. Eine Vorlage für diesen Fall stellen wir Ihnen unter Deutscher Bundeswehrverband Widerruf bereit.

Viel Erfolg beim Kündigung der DBWV-Mitgliedschaft!