O2 RufnummernmitnahmeSie wollen bei O2 Rufnummernmitnahme beantragen? Hier beschreiben wir, wie Sie Ihre Nummer problemlos portieren können.

Als Kunde haben Sie immer die Möglichkeit Ihre alte Rufnummer zu einem neuen Anbieter mitzunehmen. Die Anbieter sind mittlerweile sogar verpflichtet die Nummer freizugeben. Sie müssen sich lediglich rechtzeitig um die Portierung kümmern. Nach Ende des Vertrags ist der Mobilfunkbetreiber nicht verpflichtet eine Nummer frei zu halten. Hier erfahren Sie wie Sie die Rufnummernmitnahme beantragen können.

O2 Rufnummernmitnahme Festnetz

Für Festnetz und Mobilfunk sind hier unterschiedliche Bedingungen zu beachten. Der Festnetzvertrag sollte nicht von Ihnen gekündigt werden, sondern durch Ihren neuen Anbieter. Das ist ganz einfach bei Vertragsunterschrift möglich. Beauftragen Sie hier die Kündigung Ihres alten Vertrags sowie die Rufnummernmitnahme. Dadurch stellen Sie sicher, dass keine Überschneidungen der beiden Verträge entstehen und die Rufnummernmitnahme wird durch den Anbieter geklärt, was Ihnen viel Arbeit ersparen kann.

Die Rufnummernportierung kostet bei O2 für eine Festnetznummer 29,99€.

O2 Rufnummernmitnahme Handyvertrag

Die Portierung kostet bei O2 29,99€ bei Laufzeit-Verträgen und 29,95€ bei Prepaid-Vertägen.

Auch wenn Ihr Vertrag noch etwas läuft können Sie schon eine Portierung vornehmen. Allerdings müssen Sie die Kosten auch weiterhin übernehmen bis der Vertrag durch Kündigung aufgelöst werden kann. Für den Vertrag erhalten Sie dann eine neue Rufnummer zugewiesen. Die alte Nummer wird ja portiert.

Für die O2 Rufnummernmitnahme können Sie eine E-Mail an den Kundenservice senden. Das ist die einfachste und schnellste Möglichkeit die Rufnummernmitnahme zu beantragen. Darin sollten Sie die Portierung beantragen, Ihren neuen Anbieter nennen und unbedingt die betroffene Telefonnummer angeben. Ansonsten können Sie den Portierungsantrag formfrei formulieren.

Wenn Sie Ihre Nummer mit zu O2 nehmen möchten können Sie sich auch http://www.o2online.de/mein-o2/rufnummermitnahme/ einloggen und folgen den dort hinterlegten Schritten. Füllen Sie das hinterlegte Formular aus und senden es an O2. Dadurch wird die Portierung beantragt.

Wenn der Vertrag bereits gekündigt ist, sollten Sie Ihrem neuen Anbieter eine Kündigungsbestätigung übermitteln und die Portierung direkt beantragen. Hier müssen Sie darauf achten, dass die angegebenen Daten mit den im Vertrag fixierten Daten übereinstimmen, damit die Identifikation sichergestellt werden kann. Wichtig hierbei ist, dass die Rufnummernmitnahme nur bis 4 Wochen nach Vertragsende beantragt werden muss.

Wenn Sie neben der O2 Rufnummernmitnahme auch noch Infos zur Kündigung benötigen, können Sie unseren Artikel O2 kündigen nutzen.

Jetzt O2 Handyvertrag kündigen!

Bild: © Gina Sanders – Fotolia.com