Riester Rente beitragsfrei stellenDie Riester-Rente beitragsfrei stellen: Hier gibt´s eine Vorlage für den Antrag sowie die wichtigsten Infos, damit es schnell und problemlos klappt.

Ist die Beitragsfreistellung die kostengünstige Alternative zur Kündigung der Riester-Rente? In den meisten Fällen macht sie durchaus Sinn, denn die Kündigung Ihrer Riester-Rente kostet Sie oft viel Geld. Das gilt besonders für die Kündigung innerhalb der ersten Jahre, solange noch Geld angespart wird.

Riester-Rente beitragsfrei stellen oder kündigen?

Die Kündigung Ihrer Riester-Rente kann schnell zum Verlustgeschäft werden. Sie haben sowohl die Möglichkeit Ihre Riester Rente jederzeit beitragsfrei zu stellen als auch sie zu kündigen. Bei der Kündigung müssen Sie die Kündigungsfrist beachten. Die Beitragsfreisetzung erfolgt also generell schnelle. Sie können Ihre Riester-Rente kurzfristig aber auch langfristig beitragsfrei stellen. Eigentlich ist es aus finanzieller Sicht immer die bessere Möglichkeit Ihr Renten-Konto ruhen zu lassen und es nicht zu kündigen. Dadurch sparen Sie sich oft viel Geld.

Vorteile, wenn Sie die Riester-Rente beitragsfrei stellen:

  • Die bisher erhaltenen Steuervorteile und Zuschüsse bleiben erhalten.
  • Sie erhalten eine Rente.
  • Es muss keine Abschluss- bzw. Kündigungs-Gebühr bezahlt werden.
  • Sie sparen also Geld.
  • Wenn Sie Arbeitslos geworden sind kann die Beitragsfreistellung von Vorteil sein, da Sie die Beitragshöhe an den Gehältern des Vorjahres bemessen wird und Sie sonst relativ hohe monatliche Zahlungen leisten müssen.

Nachteile:

  • Während der Pause haben Sie keinen Anspruch auf Zulagen.
  • Ihr Rentenanspruch vermindert sich.
  • Kein Anspruch auf Zulagen.

Eine weitere Alternative kann der Wechsel der Riester-Rente sein. Dadurch können Sie vielleicht eine günstigere Beitragssumme festlegen.

Wie kann ich die Riester-Rente beitragsfrei stellen?

Zunächst sollten Sie wissen, dass Ihnen während der Beitragsfreisetzung keine Zuschüsse vom Staat zustehen. Auf diese müssen Sie verzichten. Auf welche Zeit Sie die Beitragsfreistellung festlegen ist Ihnen überlassen. Sie müssen dies jedoch in Ihrem Schreiben bereits anführen. Sie müssen schriftlich formulieren, ab wann die Beiträge freigestellt werden sollen. Das ermöglicht es Ihnen wirtschaftliche Engpässe zu umgehen ohne große Einbußen zu verursachen. Sie erhalten dann zwar keine Auszahlung Ihrer Riester-Rente. Sie können aber später auf Ihr Geld zurückgreifen ohne jetzt große Kosten zu verursachen.

Das ermöglicht es Ihnen nicht schnell an Geld zu kommen aber langfristig sparen Sie durch diese Herangehensweise.

Alternativen

Neben der Beitragsfreistellung und der Kündigung haben Sie die Alternative, die Beiträge herabzusetzen und in ein anderes Ratenmodell zu wechseln. Später können Sie die Raten wieder erhöhen. Je nachdem was Ihnen lieber ist. Außerdem können Sie den Anbieter wechseln, bei welchem Sie die Riester-Rente abgeschlossen haben. Das berührt auch nicht Ihre Zuschüsse.

Alles wichtige zur Kündigung der Riester-Rente finden Sie unter: Riester-Rente kündigen.

Vorlage Antrag Beitragsfreistellung Riester Rente

Max Mustermann, Straße/Hausnummer, PLZ/Ort

Adresse                                                                                           Vertragsnummer:
Ihres

Riester-Partner                                                                            Ort, Datum:

Riester Rente beitragsfrei stellen

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchte ich Ihnen mitteilen, dass ich meine Riester-Rente zu oben genannter Vertragsnummer vom tt.mm.jjjj bis zum tt.mm.jjjj beitragsfrei stellen möchte.

Bitte bestätigen Sie mir den Eingang dieses Schreibens und die Beitragsfreistellung schriftlich.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Max Mustermann

Bild: © Robert Kneschke – Fotolia.com

Riester Rente beitragsfrei stellen Die Riester-Rente beitragsfrei stellen: Hier gibt´s eine Vorlage für den Antrag sowie die wichtigsten Infos, damit es schnell und problemlos klappt. Artikelbewertungen: 5 4.6 / 5 1 5

Kommentare

  1. deutsch

    Wenn Sie Arbeitslos geworden sind kann die Beitragsfreistellung von Vorteil sein, da Sie die Beitragshöhe an den Gehältern des Vorjahres bemessen wird und Sie sonst relativ hohe monatliche Zahlungen leisten müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.