Rufnummernmitnahme FestnetzSie kündigen Ihren Festnetzanschluss, wollen aber die alte Nummer beim Wechsel zu einem neuen Anbieter behalten? Rufnummernmitnahme Festnetz beantragen und problemlosen DSL Wechsel sicherstellen.

Sie haben beschlossen Ihren DSL bzw. Telefon-Anbieter zu wechseln. Dies ist nur möglich, wenn Sie die Rufnummernmitnahme auch rechtzeitig beantragen. Welche Fristen hier einzuhalten sind erfahren Sie in folgendem Kapitel.

Rufnummernmitnahme Festnetz: Fristen für die Rufnummernmitnahme

Sobald Sie sich für die Kündigung Ihres Telefonvertrags entschlossen haben, können Sie direkt die Rufnummernmitnahme beantragen, denn Sie müssen unbedingt die vom Anbieter geforderte Frist einhalten. Die Frist kann demnach variieren, aber in der Regel muss der Antrag bis spätestens einen Monat vor Vertragsende beim alten Anbieter eingehen. Sie sollten aber sicherstellen, dass Sie bereits einen anderen Anbieter gefunden haben, um Verzögerungen vorzubeugen. Der neue Anbieter benötigt auch ca. einen Monat Vorlaufzeit um die Nummer zu übertragen, demnach sollten Sie auch beiden Parteien die jeweiligen Vollmachten zur Verfügung stellen und den Prozess in Fahrt bringen.

Eine Grundvoraussetzung für die Rufnummernmitnahme ist die Kündigung Ihres aktuellen Vertrags. Sie kann erst mit der Bestätigung der Kündigung erfolgreich beantragt werden. Infos über die Kündigung Ihres Vertrags finden Sie unter DSL kündigen. Außerdem haben wir Ihnen zu den wichtigsten Anbietern Beiträge erstellt. Die Kündigungsschreiben für Ihren Anbieter finden Sie unter
http://meine-kuendigung.de/kuendigungsschreiben/

Rufnummernmitnahme Festnetz: DSL vom neuen Anbieter kündigen lassen

Vereinfachen können Sie sich diesen Prozess, indem Sie dem neuen Anbieter eine Vollmacht erteilen sowohl die Kündigung für Sie zu übernehmen als auch die Rufnummernmitnahme durchzuführen. Erstens ersparen Sie sich dadurch viel Aufwand. Zweitens stellen Sie so sicher, dass die Kündigung erfolgt bevor der neue Vertrag angetreten wird, was es Ihnen ersparen kann doppelt Beiträge bezahlen zu müssen.

Wenn Sie die Rufnummernmitnahme trotzdem selbst beantragen möchten können Sie sich an folgendem Schreiben orientieren. Beachten Sie aber, dass der alte Anbieter für die Rufnummernmitnahme Festnetz Kosten in Rechnung stellen kann.

Rufnummernmitnahme Festnetz: Antrag auf Rufnummernmitnahme

Max Mustermann, Straße/Hausnummer, PLZ/Ort
Adresse
des

Anbieters

 

Antrag auf Rufnummernmitnahme (betreffende Telefonnummer)
Kundennummer (falls vorhanden)

Sehr geehrte Damen und Herren,

nachdem Sie am tt.mm.jjjj meine Kündigung vom Vertrag mit Ihnen bestätigt haben, möchte ich hiermit die Rufnummermmittnahme zum tt.mm.jjjj für oben genannte Nummer beantragen. Mein neuer Mobilfunkanbieter ist die Firma XY. Diese wird sich rechtzeitig mit Ihnen in Bezug darauf in Verbindung setzen. Ich akzeptiere hiermit die veranschlagten Gebühren für diesen Vorgang in Höhe von xy € und bitte Sie diese mit der letzten Abrechnung in Rechnung zu stellen.

Mit freundlichen Grüßen

 

Vorname Name

Wenn Sie zusätzliche Infos auch zur Rufnummernmitnahme Festnetz benötigen, können Sie diese unter DSL kündigen abrufen. Ein entsprechendes Kündigungsschreiben für Ihren DSL-Vertrag finden Sie unter Kündigungsschreiben DSL.

 

Bild: von ND Strupler

Rufnummernmitnahme Festnetz beantragen Sie kündigen Ihren Festnetzanschluss, wollen aber die alte Nummer beim Wechsel zu einem neuen Anbieter behalten? Rufnummernmitnahme Festnetz beantragen. Artikelbewertungen: 4 4.8 / 5 1 4
Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.