Stromanbieter kündigenSie möchten den Vertrag mit Ihrem Stromanbieter kündigen? Folgende Schritte sollten Sie einhalten um ein sichere Kündigung bei Ihrem Anbieter zu sichern.

Bevor Sie großen Aufwand betreiben, ist es wichtig, festzulegen ob Sie den Stromanbieter wechseln möchten oder den Vertrag bei Ihrem Stromanbieter kündigen. Wenn Sie lediglich den Stromanbieter wechseln wollen, müssen Sie keine Kündigung erstellen. Dies kann der neue Anbieter für Sie übernehmen. Dabei müssen Sie dem Stromanbieter bei der Vertragsunterschrift eine Vollmacht für die Kündigung ausstellen.

Eine genauere Beschreibung finden Sie unter Stromanbieter wechseln.

Wenn Sie ersatzlos bei Ihrem Stromanbieter kündigen möchten oder um sicherzustellen, dass die Kündigung durchgeführt wird können Sie folgende Informationen berücksichtigen. Hier soll dargelegt werden, wie Sie Ihren Vertrag ordentlich kündigen können und in welchen Fällen eine vorzeitige Kündigung möglich ist.

Stromanbieter kündigen Kündigungsfrist

Die Kündigungsfrist muss für die ordentliche Kündigung bei einem Stromanbieter genauso eingehalten werden, wie die vertraglich festgelegte Mindestlaufzeit. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt oftmals 12 oder 24 Monate. Erst zum Ablauf dieser Zeit können Sie den Vertrag ordentlich kündigen. Das Kündigungsschreiben muss dabei vor Ablauf der Kündigungsfrist beim Anbieter eingehen, sonst verlängert sich der Laufzeitvertrag automatisch. Auch die Kündigungsfrist variiert stark je nach Anbieter sowie Vertragsmodell und nimmt in der Regel einen Zeitraum zwischen 1 und 3 Monaten ein. Beträgt die Kündigungsfrist zum Beispiel 1 Monat muss das Kündigungsschreiben auch 1 Monat vor Vertragsende bei Ihrem Stromanbieter eingehen, um die Kündigung zum gewünschten Termin zu gewährleisten. Um den Vertrag beim Stromanbieter kündigen zu können, sind Sie an die Schriftform gebunden.

Neben der ordentlichen Kündigung bietet sich bei der Kündigung eines Stromanbieters oftmals die Möglichkeit, außerordentlich bzw. aufgrund des Sonderkündigungsrechts zu kündigen.

Stromanbieter kündigen durch Sonderkündigungsrechte

Das Sonderkündigungsrecht erlaubt es Ihnen den Vertrag auch bereits vor Ablauf der Kündigungsfrist zu kündigen. Dafür muss aber ein gewisser Grund vorliegen. Auch hier gilt es eine Frist einzuhalten. Diese beträgt meist 2-4 Wochen nach der Benachrichtigung durch den Stromanbieter.

Wirksame Gründe können sein:

  1. Beitragserhöhung durch den Stromanbieter.
  2. Umzug in ein Gebiet, welches nicht zu gewohnten Konditionen beliefert werden kann.
  3. etc.
Auch hier ist es notwendig ein Kündigungsschreiben zu formulieren, um eine Kündigung zu erwirken.

Stromanbieter kündigen: Außerordentliche Kündigung

Bei der außerordentlichen Kündigung ist ein wichtiger Grund für die Kündigung notwendig. Das ist zum Beispiel möglich, wenn der Stromanbieter gegen die Vertragsbedingungen verstößt, oder sich ein anderer wichtiger Grund für die Kündigung darstellt.

Stromanbieter kündigen: Muster Kündigungsschreiben

Für Ihre Kündigung können Sie ein Kündigungsschreiben unter Kündigungsschreiben Stromanbieter herunterladen.

Oder Sie finden hier gleich Ihren Anbieter.

E.ON Kündigungsschreiben

EWE Aktiengesellschaft Kündigungsschreiben

FlexStrom Kündigungsschreiben

Yello Strom Kündigungsschreiben

Vattenfall Kündigungsschreiben

Stromio kündigen

Kündigungsschreiben RheinEnergie

RWE Strom kündigen

 

Bild: 

Stromanbieter kündigen Sie möchten den Vertrag mit Ihrem Stromanbieter kündigen? Folgende Schritte sollten Sie einhalten um ein sichere Kündigung bei Ihrem Anbieter zu sichern. Artikelbewertungen: 4 4.8 / 5 1 4
Schlagwörter:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.