Base hat seine Tarife umgestellt. Aus unserer Sicht beschneidet es dadurch seine Kunden klar in deren Entscheidungsfreiheit. So werden neuerdings automatisch Datenvolumen zugebucht, wenn das Inklusivvolumen aufgebraucht ist. Diese Zubuchungen kosten je nachdem zwischen 1,50 € und 2€. Aber das ist nicht alles.

Tarifänderung Base: Das ändert sich!

Bis vor kurzem hatten alle Verträge eine Internet-Flat inbegriffen. Das wurde jetzt verändert. Ab jetzt haben die Verträge keine Flat mehr, sondern sind auf das im Vertrag fixierte Volumen beschränkt. Nach dem Aufbrauchen dieses Datenpaketes wird ab sofort nicht mehr die Geschwindigkeit des Internets zurückgestuft, sondern es wird automatisch ein neues Paket zugebucht. Dabei werden, wie oben angedeutet, zwischen 1,50€ und 2€ in Rechnung gestellt. Die Aufbuchung kann bis zu drei mal pro Monat erfolgen, wodurch Sie dann unter Umständen 6€ mehr bezahlen. Doch das ist noch nicht alles!

Sollten Sie in drei aufeinanderfolgenden Monaten Ihr Datenvolumen überziehen und die drei Aufbuchungen nötig werden, dann werden Sie automatisch in einen teureren Tarif hochgestuft. Das passiert, ohne dass Sie gefragt werden. Und das unverschämte daran ist: Wenn Sie einmal in den höheren Tarif gerutscht sind, gilt dieser für die Restlaufzeit Ihres Vertrags. Sie können nicht mehr in einen günstigeren Tarif wechseln, sondern müssen warten bis Sie Ihren Vertrag bei Base kündigen können. Das ist immerhin noch zum Ende der ursprünglichen Mindestlaufzeit möglich. Diese wird nicht durch die Vertragsanpassung verlängert.

Tarif-Dschungel bei Base

Hier ein paar ausgewählte Tarife und die automatischen Zubuchungen.

Tarif Pur: Monatlicher Beitrag 7,50€, Datenvolumen 50 MB, automatische Aufbuchung 3 x 50 MB zu je 1,50€.

Tarif Smart: Monatlicher Beitrag 15€, Datenvolumen 200 MB, automatische Aufbuchung 3 x 50 MB zu je 1,50€.

Tarif All in: Monatlicher Beitrag 30€, Datenvolumen 500 MB, automatische Aufbuchung 3 x 100 MB zu je 2€.

Tarif All in plus: Monatlicher Beitrag 40€, Datenvolumen 2 GB, automatische Aufbuchung 3 x 100 MB zu je 2€.

Aus meiner Sicht ist die neue Tarifstruktur unübersichtlich und irrführend. Man wird erst im Nachhinein über die Zubuchung von Datenvolumen informiert. So wird dem Nutzer eigentlich keine andere Option dargeboten, als sich selbst in der Datennutzung zu reglementieren. Fragwürdig dabei ist, dass der Nutzer auch keine Nachricht erhält, dass das Datenvolumen bald aufgebraucht ist. Man wird dabei teils in einen neuen Tarif hinaufgestuft, obwohl es immer noch günstiger wäre das kleinere Abo mit den jeweiligen Zubuchungen zu bezahlen. Ich glaube Base hat sich durch diese Umstellung keinen Gefallen getan und wird hier definitiv negatives Feedback erfahren. Besonders, wenn ein Nutzer einen sogenannten All-In Tarif bucht, erwartet er auch, dass keine weiteren Kosten für Ihn anfallen.

TIPP für Betroffene: Da Sie keine Option haben, die automatische Aufbuchung zu verhindern, müssen Sie den Datenverbrauch im Auge behalten. Das wird durch die meisten Mobilfunkgeräte ermöglicht und ein regelmäßiger Blick in die Statistik erspart Ihnen unerfreuliche Überraschungen.

Jetzt Base Handyvertrag kündigen!

 

Bild: © bluedesign – Fotolia.com

Tariffalle: Base schafft Internetflat ab! Base stellt seine Verträge um. Das hat Auswirkungen für alle Kunden, denn Sie werden teils automatisch in einen teureren Tarif eingebucht. Artikelbewertungen: 4 4.8 / 5 1 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.