Bei Festnetz- bzw. DSL-Verträgen mit Vodafone ist der Umzug der Nummer zu einem neuen Anbieter relativ einfach. So ist es Gang und Gäbe die Kündigung durch den neuen Vertragspartner vollziehen zu lassen. So können Sie, wenn Sie sich einen neuen Anbieter ausgesucht haben, diesen bei der Vertragsunterschrift mit der Kündigung des alten Vertrags beauftragen. Das macht es Ihnen leichter, da der Aufwand der Kündigung sowie des Antrags zur Rufnummernmitnahme (Portierungsantrag) weg fällt. Dieses Prozedere würden wir Ihnen anraten, da das einen möglichst reibungslosen Übergang ermöglicht.

Wenn Sie allerdings vor dem Ablauf der Kündigungsfrist keinen neuen Vertragspartner gefunden haben, sollten Sie bereits schriftlich kündigen und erst danach den Portierungsantrag beim neuen Anbieter stellen. Achten Sie aber darauf, dass dies je nach Anbieter eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen kann.

Auch dabei müssen Sie Portierungsgebühren von bis zu 30€ entrichten. Die Kosten variieren je nach Anbieter.

Wenn Sie eine Nummer zu Vodafone mitnehmen möchten funktioniert das natürlich auch wie gerade beschrieben.

Vodafone Rufnummernmitnahme Handyvertrag

Grundsätzlich ist es am einfachsten, Sie gehen zu Ihrem Vertragshändler und füllen vor Ort die nötigen Unterlagen aus. Dazu stellt Ihnen Vodafone dann Formulare zur Verfügung, die Sie lediglich mit Ihren persönlichen Daten füllen müssen.

Jetzt sofort Vodafone Handyvertrag kündigen

Vodafone Rufnummernmitnahme vor Vertragskündigung beantragen

Grundsätzlich beantragen Sie auch hier die Rufnummernmitnahme bei Ihrem neuen Anbieter.

Seit einiger Zeit ist auch die Rufnummernmitnahme noch vor Vertragsende möglich. Die Mitnahme kostet Sie einmalig 29,95 €. Sie müssen daneben aber die Beiträge bis zum nächstmöglichen Ende Ihres Vertrags weiterbezahlen. Die Kündigung ist ganz normal erst zum Ende der Mindestlaufzeit hin möglich. Genauere Infos zur Kündigung finden Sie unter Vodafone Kündigung. Wenn Sie bei einem anderen Anbieter kündigen wollen, dann auch unter Handyvertrag kündigen. Grundsätzlich empfehlen wir, bereits mit der Kündigung die Portierung zu beantragen.

Wenn der Vertrag bereits gekündigt ist muss ein Portierungsauftrag an den alten Anbieter gesandt werden. Dann ist es besonders wichtig, dass Sie die in Ihrem Vertrag hinterlegten Daten verwenden. So müssen Sie zum Beispiel eine veraltete Adresse mit angeben sollte diese im Vertrag hinterlegt worden sein. Sonst kann es passieren, dass der Auftrag nicht zugeordnet werden kann. Achten Sie darauf, dass Die Portierung bis spätestens 31 Tage nach Vertragsende beantragt werden muss. Wenn Sie diesen Termin verpassen kann Ihre Nummer anderweitig vergeben werden.

Für die Rufnummernmitnahme bei Vodafone müssen Sie lediglich die Hotline 1212 anrufen und die Portierung hier vermerken lassen. Alternativ hilft Ihnen auch Ihr neuer Anbieter beim Antrag für die Portierung.

Vodafone Rufnummernmitnahme Prepaid

Für Vodafone CallYa gilt ähnliches. Der größte Unterschied besteht darin, dass Sie die Kosten für die Portierung auf Ihrem Prepaid-Konto zur Verfügung stellen müssen. Darüber kann es je nach Anbieter sein, dass Sie für die Rufnummernmitnahme von einem Prepaid-Vertrag eine Verzichtserklärung ausfüllen müssen, in welcher Sie auf mögliches Restguthaben verzichten.
Daneben müssen Sie genau wie oben beschrieben.

Bild: © Amir Kaljikovic – fotolia.com

Vodafone Rufnummernmitnahme: So müssen Sie vorgehen! Für 29,95 € die Vodafone Rufnummernmitnahme beantragen - hier erfahren Sie wie der Umzug zu einem neuen Vertragsgeber einfach vollzogen werden kann. Artikelbewertungen: 10 3.7 / 5 1 10

Kommentare

  1. hartmut schrauth

    guten morgen ich bin zu ihnen hin gewechselt habe bei Vodafone fristgerecht gekündigt nun bekomme ich im nachhinein eine Rechnung das ich rufnummer übernahme bezahlen soll con 29,95 ist das rechtens
    danke wäre schön wenn sie mir eine Antwort geben würden
    mfg H.schrauth

  2. Mike

    Hallo.

    Ich besitze einen Festvertrag mit Vodfone. Dieser läuft im Juni 2017 aus. Ich möchte gerne in diese Prepaid Geschichte wechseln da ich mich nur noch Ca. 4 Monate im Jahr in Europa aufhalte. Kann ich meine Nummer bei Umstellung auf die Prepaidvariante mitnehmen? Würde mich über eine Antwort freuen.

  3. Michelle

    Hallo, momentan bin ich bei Lebara und möchte gerne wieder zu Vodafon CallYa wechseln. Da ich schon mal Vodafon hatte und mehr als zufrieden war, möchte ich wieder zu Vodafon Callya aber och möchte meine NUmmer mitnehmen wie geht das? Bitte um eine Antwort. danke

  4. Stephan Grünewald

    Hallo, ich habe nach einem Vertragsablauf bei Vodafone im Jahre 2009 die nummer als eine Prepaid Karte von vodafone umwandeln lassen und nutze diese seit 2009 als 2. Nummer, jetzt möchte ich diese 2. Nummer gern als Handynummer in einen Neuvertrag bei Klarmobile im Vodafone Netz weiternutzen.
    Reicht es wenn ich da bei der Bestellung einfach angebe: bestehender Prepaid Vertrag und Häkchen bei der Verzichtserklärung rein? oder muss ich noch weitere Dinge beachten, bzw. welche Kosten kommen dafür auf mich zu?

  5. Alexandra

    Hallo, ich steige von einer Prepaid Karte bei Vodafone in einen Festvertrag bei Freenet um. Die Rufnummer möchte ich von meiner Prepaid möchte ich NICHT mitnehmen. Muss ich dennoch bei Vodafone Prepaid kündigen ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.