Widerspruch Nebenkostenabrechnung

Die wichtigsten Infos zum Widerspruch gegen eine Nebenkostenabrechnung, wann diese ausgesprochen wird und in welcher Frist das geschehen muss. Bild: © Thomas Madel – Fotolia.com

Sie glauben, dass bei der Erstellung Ihrer Nebenkostenabrechnung ein Fehler aufgetreten ist? Darauf können Sie mit einem Widerspruch gegen die Nebenkostenabrechnung reagieren. Was das für Sie bedeutet, erfahren Sie im nächsten Absatz.

Widerspruch Nebenkostenabrechnung

Wenn ein begründeter Verdacht vorliegt, dass die Nebenkostenabrechnung Fehler beinhaltet, dann können Sie als Mieter Widerspruch gegen die Nebenkostenabrechnung einlegen. Ihr Widerspruch sollte schriftlich fixiert in einem Widerspruchsschreiben an den Vermieter übermittelt werden. Darin sollten Sie genau begründen, wo Sie den Fehler in der Abrechnung vermuten und warum Sie Widerspruch einlegen. Wenn der Grund zum Beispiel ein Rechenfehler ist, können Sie im Widerspruchsschreiben auch direkt eine Neuberechnung verlangen.

In den meisten Fällen ist ein Widerspruch jedoch dann angebracht, wenn die Nebenkostenabrechnung einen enormen Anstieg erlebt, diese also vom einen aufs nächste Jahr stark gestiegen ist. Dann sollten Sie in Ihrem Widerspruch auch die Einsicht in die Belege einfordern, die zur Berechnung verwendet wurden.

Wenn Sie die Unterlagen vom Mieterbund oder einem Anwalt prüfen lassen wollen, können Sie auch eine Kopie der Unterlagen verlangen. Die Kosten hierfür müssen Sie tragen.

Widerspruchsfrist Nebenkostenabrechnung

Ihr Widerspruch muss dabei in einer bestimmten Frist eingereicht werden. Diese beträgt 12 Monate ab Eingang der Abrechnung. Sie haben also etwas Zeit zur Prüfung der Nebenkostenabrechnung auf deren Richtigkeit. Das wird auf den Tag genau berechnet. Wenn Sie die Nebenkostenabrechnung also am 12.03.2015 erhalten haben, können Sie bis einschließlich 11.03.2016 widersprechen. Stichtag hierbei ist der Eingang bei Ihrem Vermieter.

Der Widerspruch kann nur unter begründeten Umständen auch nach dieser Zeit eingelegt werden, wenn den Mieter keine Schuld an der Nicht-Einhaltung der Frist trifft. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn der Vermieter dem Mieter die Unterlagen nicht rechtzeitig für die Prüfung zur Verfügung stellt. Außerdem kann es sein, dass die längere Bearbeitungszeit durch den Anwalt oder den Mieterbund als Begründung genügt.

Nach Ablauf der Frist können Sie das Recht auf den Widerspruch der Nebenkostenabrechnung in der Regel nicht mehr geltend machen.

Bedeutet ein Widerspruch gegen die Nebenkostenabrechnung, dass ich diese nicht bezahlen muss?

Vorsicht: Die 12-monatige Widerspruchsfrist erlaubt es Ihnen nicht mit den Nebenkosten derart lange in Verzug zu bleiben. Für die Fälligkeit der Nebenkostenabrechnung gilt sowohl für den Vermieter als auch für den Vermieter ein Zeitraum von maximal 30 Tagen nach Zugang der Nebenkostenabrechnung. Sie müssen die Kosten also spätestens 1 Monat nach dem Erhalt der Abrechnung begleichen. Danach werden Sie eine Mahnung durch den Vermieter erhalten. Achten Sie darauf, dass hier unter Umständen ein Sonderkündigungsrecht des Mietvertrags entstehen kann.

Das bedeutet, dass Sie die Nebenkostenabrechnung zunächst begleichen müssen. In diesem Zuge sollten Sie aber auch klarstellen, dass Sie die Rechnung unter Vorbehalt begleichen und die Nebenkostenabrechnung prüfen wollen. Unter Umständgen kann es sogar möglich sein, lediglich einen Teil der Zahlungen direkt zu tätigen.

Widerspruch Nebenkostenabrechnung Muster

Max Mustermann, Straße/Hausnummer, PLZ/Ort, Telefon: ………..

Adresse                                                                                           Ort, Datum:
der                                                                                                   

Hausverwaltung

 

 

Widerspruch gegen die Nebenkostenabrechnung vom tt.mm.jjjj
bezüglich der Wohnung: ………

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe am tt.mm.jjjj oben angesprochene Nebenkostenabrechnung erhalten. Ich möchte dieser hiermit mit folgender Begründung widersprechen:

  1. In der Abrechnung ist ein Rechenfehler zu finden. So ………. Ich bitte Sie die Rechnung erneut durchzugehen und mir verbessert zukommen zu lassen.
  2. Die Abrechnung weist Posten auf, die nicht unserer Mietpartei zugeordnet werden können. (Beispiele sind hier Kosten für die Hausverwaltung, das Fällen eines Baums, Kosten die bereits beglichen wurden, die Reparatur einer Haustüre, oder andere Kostenpunkte die nicht der Beitragsordnung entsprechen)
  3. Sie haben die Nebenkostenabrechnung für einen Zeitraum von mehr als 12 Monaten erstellt. Das ist nach §556 Abs.3 S.1 BGB nicht zulässig. Bitte senden Sie mir eine überarbeitete Fassung zu.
  4. Sie haben die Abrechnungsfrist Ihrerseits nicht eingehalten. Da die Abrechnung für einen Zeitraum gilt, der mehr als 12 Monate vergangen ist. Dadurch wird Ihre Nachzahlungsforderung unbegründet.
  5. etc.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Max Mustermann

 

Hier das Schreiben auch zum Download

Widerspruchsschreiben Nebenkostenabrechnung Muster PDF

Widerspruchsschreiben Nebenkostenabrechnung Muster Word

Widerspruch Nebenkostenabrechnung Die wichtigsten Infos zum Widerspruch gegen eine Nebenkostenabrechnung, wann diese ausgesprochen wird und in welcher Frist das geschehen muss. Artikelbewertungen: 1 5.0 / 5 1 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.