Außerordentliche Kündigung VersicherungSie wollen früher aus dem Versicherungsvertrag als zum Jahresende? Dann können Sie die Option der außerordentlichen Kündigung Ihrer Versicherung überprüfen.

Die ordentliche Kündigung einer Versicherung ist in der Regel nur am Ende des Versicherungsjahres möglich. Dabei müssen Sie noch eine gewisse Kündigungsfrist einhalten. Wenn Sie dies nicht abwarten wollen, können Sie folgende Optionen prüfen.

Außerordentliche Kündigung Versicherung: Schadensfall

Wenn ein Schaden entsteht der zu einem Versicherungsfall führt bzw. führen kann, haben beide Parteien die Möglichkeit den Vertrag frühzeitig zu beenden. Diese Möglichkeit ist unabhängig davon ob die Versicherung den Schaden übernimmt. Die außerordentliche Kündigung der Versicherung muss in diesem Fall bis spätestens einem Monat nach der Schadensregulierung durchgeführt werden. Die Kündigung kann dabei mit sofortiger Wirkung oder zum Ende des Versicherungsjahres ausgesprochen werden.

Wenn Sie mit sofortiger Wirkung kündigen, haben Sie den Versicherungsbeitrag nur anteilig für den Vertragszeitraum zu entrichten.

Außerordentliche Kündigung Versicherunge: Beitragserhöhung

Wenn Ihre Versicherung die Beiträge erhöht, können Sie den Vertrag vorzeitig beenden. Auch dies ist an gewisse Regeln und Fristen geknüpft. So kann die Erhöhung nur als Kündigungsgrund genannt werden, wenn die Leistungen der Versicherung nicht mit der Beitragserhöhung verbessert werden. Es kann sein, dass eine gewisse prozentuale Erhöhung auch vertraglich erlaubt ist. Prüfen Sie dies bevor Sie die Kündigung erstellen. Auch wenn die Prämien bei einer Anhebung der Versicherungssteuer steigen, können Sie von diesem Recht keinen Gebrauch machen.

Die Kündigung muss dabei bis spätestens einen Monat nach Eingang der Benachrichtigung über die Erhöhung beim Versicherer eingehen. Die Kündigung wird dann wirksam sobald der höhere Betrag entrichtet werden muss.

Außerordentliche Kündigung Versicherung: Bestimmte Lebenssituation

Je nach Art der Versicherung haben Sie auch in bestimmten Situationen das Recht auf die außerordentliche Kündigung. Das gilt zum Beispiel wenn der Versicherungsgegenstand wegfällt. Das ist der Fall wenn Sie ein Auto oder ein Haus verkaufen. Außerdem können Sie bei Umzug die Hausratsversicherung kündigen, wenn die Beiträge dadurch steigen würden. Wenn Sie ein Haus kaufen, können Sie eine eventuell bestehende Wohngebäudeversicherung kündigen. Wenn Sie dies nicht tun, übernehmen Sie diese mit der Grundbucheintragung. Des weiteren kann ein Vertrag gekündigt werden, wenn der versicherte stirbt.

Ein Muster Kündigungsschreiben für Ihre außerordentliche Kündigung erhalten Sie hier.

Neben der außerordentlichen Kündigung haben Sie auch die Möglichkeit Ihren Vertrag innerhalb von 14 Tagen zu widerrufen. Diese Option besteht Ihnen also nur bis kurz nach Vertragsunterschrift. Eine genaue Ausführung dazu haben wir Ihnen unter Widerruf Versicherung bereitgestellt.

Bild: © Olivier Le Moal – Fotolia.com

Außerordentliche Kündigung Versicherung Sie wollen früher aus dem Versicherungsvertrag als zum Jahresende? Dann können Sie die Option der außerordentlichen Kündigung Ihrer Versicherung überprüfen Artikelbewertungen: 2 4.5 / 5 1 2

Kommentare

  1. Claus- Dieter Klentze

    private Pflegezusatzversicherung. Versicherer kündigt an die Versicherungsleistung um mehr als 20 % zu reduzieren.Zusätzlich kündigt er im November an. Den monatlichen Beitrag ab 01.01.2017 um 12,9 % zu erhöhen. fristlose Kündigung erfolgte von mir am 28.11.2016. kann ich den Beitrag ab 01.12.2016 zurückweisen?. danke Claus-Dieter Klentze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.