Vorsicht vor der Fabletics VIP-Abofalle!! Durch den Einkauf bei Fabletics sind Sie schnell in der VIP-Abofalle gelandet. So können Sie sich schützen und Ihre Fabletics VIP Mitgliedschaft kündigen. Artikelbewertungen: 57 3.3 / 5 1 57

Kommentare

  1. Raphaela

    Ich habe leider diese ganzen Horrorartikel zu spät gesehen. Zum Glück bin ich nach einem Herumgeklicke am Tastenfeld, während ich in der Schleife gehangen bin, endlich zu der richtigen Abteilung durchgestellt worden. Ich wurde von einem auotmatischen Tonband dazu aufgefordert “die Nummer, die mit meinem Account verbunden ist” einzugeben. Wusste anfangs nicht, was die von mir wollen. Dann habe ich einfach meine Mitgliedsnummer eingegeben und bin durchgekommen. Ein sehr gelangweilter Mitarbeiter hat abgehoben und mir gleich zu verstehen gegeben, dass ich nichts zurückbekomme. Hab sofort gesagt, dass ich kündigen möchte. Er fragte mich, ob ich die AGB gelesen hätte. Wie die meisten Menschen wahrscheinlich auch….Natürlich nicht!….Ein kleines spöttisches Lachen…so auf die Art “Na was glaubst du dann, Dummchen!”….hat der Gute sich nicht verkneifen können. Der Sport BH den ich mir im Dezember bestellt hatte, wurde vom vermeintlichen Schnäppchen zum teuren Alptraum. Werde dort nie wieder etwas bestellen. Bin entsetzt, dass sowas rechtlich durchgeht. Konsumenten müssten besser geschützt sein. Zum Beispiel durch einen einfachen Hinweis, dass man gerade dabei ist eine solche Mitgliedschaft abzuschließen und der ganze Spaß monatlich so einiges kostet. Bin wütend und werde mich an den Konsumentenschutz wenden. Und anstatt, dass ich völlig gekündigt bin, hat der mich ernsthaft auf Basis-Mitglied umgeändert. Da wäre tatsächlich eine Sammelklage angebracht.

  2. Franziska Lentz

    Mir ist dasselbe passiert immer bestellt so ein dreiviertel Jahr VIP Mitglied gewesen dann per Telefon geküdigt die letzten 2 Credits alle gemacht und dann bin ich wieder online einen Monat später zur Sicherheit und sah dass wieder der pausieren Button erschien und ich wieder VIP Mitglied war daraufhin habe ich direkt eingeloggt von dem Portal eine bitterböse Mail geschickt und ratet mal Heute wurde wieder abgebucht !!!!

  3. Haho

    Hallo zusammen, mir ist das Selbe passiert. Können wir nicht eine Sammelklage machen? Ich wäre dabei. Das ist schon eine riesen Frechheit!

  4. Trish

    Hallo zusammen,

    ich habe schon öfter was bei fabletics bestellt. Ich würde es nicht als Abofalle deklarieren.
    Ich selber musste mich auch aufregen, da ich damals vergessen hatte zu pausieren und mir wiedr mal 49,95 € von meinen Konto abgebucht worden sind. Ich war mir dessen ja bewusst aber im Alltag wenn man viel um die Ohren hat vergisst man dies leider schnell und mal ganz ehrlich wer kauft sich jeden Monat Sportoutfits???
    Naja aufjedenfall hatte ich die Hotline angerufen und konnte meine “VIP Mitgliedschaft” dierekt kündigen ganz problemlos. Soweit so gut… Das Geld gab es nicht zurück, man sagte mir ich könne mir ein Outfit trotzdem zum VIP Preis aussuchen egal zu welchen Zeitpunkt OHNE wieder VIP Mitglioed zu werden…. Paar Monate später dachte ich OK 1 Outfit geht noch, gedacht, bestellt und Ping… Ich bin mit der Qualität wirklich sehr zufrieden, aber was folgte mir im nächsten Monat??? Richtig 49,95 € wurden mir wieder mal abgebucht (ich war stink sauer). Jetzt werde ich mir noch ein Outfit bestellen und danach direkt über die Hotline kündigen….

    Die Mitarbeiterinnen am Telefon sind wirklich hilfsbereit und nicht frech oder unverschämt… aber wie bereits erwähnt wer zum Teufel brauch sovieleeee Sportoutfits XD….

  5. Verena

    Hey Leute,
    mir ist heute das gleiche passiert -.-
    Hab auf Facebook davon erfahren und mir gedacht, dass es ein super Schnäppchen ist.
    Gesagt, getan: angemeldet, zum VIP-Preis abzüglich des Rabattes bei erster Bestellung bestellt.
    Da mir das mit dem VIP dann doch spanisch vorkam, hab ich mich auf Google schlau gemacht und war erstmal geschockt!
    Zuerst wollte ich dann meine Bestellung wieder stornieren, was aber auf der Internetseite nicht geht.
    Hab dann sofort die Hotline angerufen und wollte, dass diese meine Bestellung stornieren. Leider ging es nicht mehr, da der Auftrag schon raus ist.
    Jetzt bekomme ich mein Paket zwar, kann es aber dann wieder zurückschicken und bekomme das Geld angeblich wieder auf meinem Konto gutgeschrieben (hab extra gesagt, dass ich es nicht auf meinem Kundenkonto sondern auf dem Bankkonto erstattet haben will!).
    DIe VIP-Mitgliedschaft hab ich dann auch gleich gekündigt und bin jetzt Basis-Mitglied.
    Laut der netten Dame kann ich das Paket aber auch behalten, auch für den VIP-Preis. Ich bin ja gespannt.

    Also sofern ihr da was mit dem VIP-Preis bestellt.. gleich anrufen und Bestellung stornieren und VIP-Mitgliedschaft, sonst wird jeden Monat abgebucht!

  6. Andrea

    Auch ich bin auf diese miese Masche hineingefallen. Bitte passt auf! Man kann alles nur über die Hotline regeln. Für alles muss man die Hotline anrufen, selbst für das Retourlabel. Hat man Credits muss man genau um 49.95 bestellen! Ist das Outfit teurer wird wieder abgebucht. Also bitte keine VIP Mitgliedschaft abschließen, man erspart sich ganz viel Ärger.
    PS. Die Mitarbeiter der Hotline sind großteils sehr unfreundlich :-((

  7. Silke

    Hey Nina,
    mir ist gerade genau das gleiche passiert.
    Ich bin durch die Facebook Werbung aufmerksam geworden und wollte mir die Kleidungsstücke mal anschauen.
    Das geht jedoch nur mit einer aktiven Mitgliedschaft also hab ich mir nichts dabei gedacht… Hinweise auf eine VIP Mitgliedschaft gab es bei der Anmeldung nicht.
    Unter “account — mein Profil” steht jedoch, dass ich VIP Mitglied bin. Allerdings habe ich bisher nur meine Emailadresse und meinen Vornamen hinterlegt, keine Bankdaten o.ä.
    Muss ich jetzt trotzdem kündigen? Oder erledigt sich das von selbst, da sie ja keine Informationen über mich haben?
    Ich finde das Ganze ziemlich frech muss ich sagen und hat mir mal wieder das Vertrauen in Onlineshops geraubt.

  8. Nina

    Hallo, ich wollte mir die Seite auch nur mal anschauen, jedoch musste man sich direkt mit Mail-Adresse und Passwort anmelden. Also habe ich das gemacht. Das was Kate anhat in der Werbung konnte ich nicht finden. Bestellt hab ich nix und Kontodaten etc. hatte ich noch nicht hinterlegt. Muss man jetzt trotzdem kündigen? Danke euch liebe Grüße Nina

  9. Aria

    Ich dachte immer, mir passiert das nicht – und bumm, hing ich auch drin. Leider findet man die Warnungen auch nur, wenn man Fabletics Bewertungen in Google eingibt. Ich habe gekuendigt, widerrufen, Einzugsermaechtigung entzogen und rueckgebucht was ging. Zuvor per Telefon reklamiert, wo mir auch die uebliche Gutschrift im Gegenzug fuer eine Verlaengerung angeboten wurde. Das ist auch nur ein Trick, weil sie Dir nicht alles zurueckbuchen, wie sie es sagen. Wenn Du drin bleibst und wieder den 5ten verpasst, hast Du die naechste Abbuchung am Hals. Nach Kuendigung ist Dein credit auch nutzlos, denn Du musst dann die normalen Preise zahlen (wo Du doch aber in einer Zeit als VIP “angespart” hast, hier ist also schonmal ein Defizit in der Leistung). Fuer 49,95 kriegst Du da aber nichts und wenn Du drueber liegst, darfste raten, bist Du wieder VIP. Nie wird die gem. BGB erforderliche ausdrueckliche Bestaetigung des Verbrauchers, dass er sich einer Zahlung eines VIP Betrages verpflichtet, vorgenommen. Die Akzeptanz der ABG erfuellt dies nicht. Auch schicken Sie nicht jeden Monat eine email mit den Hinweis auf die VIP Sache, und wenn, schicken Sie diese nach dem 5ten. Selbst wenn Du dann auf die homepage gehst, ist da kein Pausieren mehr drin. Pausieren hin oder her, im Endeffekt verpflichte ich mich jeden Monat ab dem 6ten 49,95 zu zahlen, wenn ich nicht zuvor etwas bestelle oder auf der Internet Seite gehe und den angeblich existierenden Pausieren Knopf druecke. Wenn das genauso deutlich auf der Website bei der Bestellungen als “VIP” drinstehen wuerde, und ich als Verbraucher genau dazu mein “ja” gebe (ich nehme zur Kenntnis und verpflichte mich…), dann ist das ein rechtsgueltiger Vertrag. Nun ja, 49,95 Lehrgeld bezahlt, leider.

  10. Lisi

    Mir haben sie auch die letzten zwei Monate Geld abgebucht, es wurde mir aber niemals auf der Internetseite gutgeschrieben. Ich hätte doppelt zahlen sollen. Miese Betrüger!!! Auch der Pausieren-Button ist ein Mythos.
    Ich habe mir online über meine Bank das Geld der letzten zwei Monate zurückgeholt. Das ist auch rückwirkend noch möglich. Gott sei Dank.
    Ich werde den Schweinen jetzt meine Kündigung schriftlich zukommen lassen – will nicht mit denen telefonieren. Davon bekomme ich nur Ausschlag.
    Haltet euch von Fabletics und JustFab fern. Die sind Abschaum.

    Uh, da war jemand wütend.

  11. Hannah

    Offensichtlich bin ich mit Anmeldung auf der Seite direkt zum vip Mitglied geworden. Ich habe weder zugestimmt ein abo abzuschließen noch habe ich in eine VIP Mitgliedschaft eingewilligt. Kündigung ist – so wie es die Seite anmuten lässt- nur per Telefon oder Brief möglich dazu folgendes Urteil : Folge: Der Ausschluss der Kündigung per E-Mail ist unwirksam (LG Hamburg, Urteil vom 30.4.2013, 312 O 412/12 ) und darüber hinaus sind wahrscheinlich alle diese Aboverträge rechtlich angreifbar bis unwirksam. Wird nicht lange dauern bis die Verbraucherzentrale klagen wird!

  12. Pearl

    Hi , mich hat es auch erwischt,
    Ich habe bei Fabletics bestellt und per Bankeinzug bezahlt. Eine Woche später habe ich die Bestellung bekommen nur hat sie mir nicht gepasst und ich wollte sie zurückschicken. Das zurückschicken wurde als unkompliziert beschrieben. Mittels eines Klicks hätte ich den Retourenschein ausdrucken sollen nur war ein Button dafür nicht wie beschrieben vorhanden. Somit hab ich es Telefonisch über die Hotline versucht, dort hing ich jedoch eine Ewigkeit in der Warteschleife.
    Tags darauf habe ich dann festgestellt dass ich ein VIP Mitglied bin wovon ich nichts wusste. Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich 3 E-Mails bekommen in denen diese Mitgliedschaft nicht erwähnt wurde. Im folgenden habe ich unverzüglich über E-Mai um einen Retourenschein sowie um eine Kündigung gebeten. 3 Minuten später kam die Erste E-Mail dass ich jeden Monat bis zum 5. freundlich von ihnen dazu aufgefordert werde entweder zu shoppen oder den Monat zu pausieren, dafür gäbe es einen Button, da die E-Mail am 6 Januar einging war dieser somit nichtmehr da

    Auf die Kündigung habe ich eine Absage bekommen
    ” Auf diesem Wege ist es nicht möglich die Mitgliedschaft zu kündigen. Wir bitten Sie daher, wie in den AGB´s geschrieben, sich telefonisch unter +49 30 568390101 bei uns zu melden. ”
    in den AGB`s unter Widerrufsbelehrung steht jedoch dass dies auch über die E-Mail möglich ist.

    Den Retourschein hab ich auch per E-Mail zugesendet bekommen nur könnte ich diesen nicht öffnen da es sich um ein zweifelhaftes Dateiformat handelt(YouTubEAodiBBlocke).

    Ich war wirklich stockwütend wegen dieser Abzocke und habe den Bankeinzug von meinem Outfit und den 50 Euro zurückgeben lassen. Sowohl per Brief als auch per Email habe ich wiederholt um eine Kündigung gebeten. Schließlich habe ich auch rausgefunden dass sich das Dateiformat wenn man den Namen zu einem PDF ändert auch öffnen lässt und konnte mein Paket somit zur Post bringen.
    Heute bekam ich dann die Email dass meine Kündigung entgegengenommen wurde und meine vip Mitgliedschaft beendet sei. Mit einem Blick auf mein Kundenkonto habe ich auch Gott sei dank festgestellt, dass die credits und das Guthaben verschwunden sind.
    Ich denke mal dass die Rückgabe des bankeinzugs ware Wunder bewirkt hat

  13. Antonia Fuchs

    Leider bin ich auch reingefallen . Das aller lächerlichste ist ja, dass ich nach meiner Kündigung wenigstens die 150 Euro nutzen wollte und mir natürlich mit meinem Credit Ware bestellt habe, die niemals ankam und sich dadurch meine VIP Mitgliedschaft wieder verlängert hat???

    Unfassbar. Das beste daran ist: Die Ware kam niemals an. Grund: gibt es nicht mehr im Lager. Also 150 Euro in den Sand gesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.