Fonic RufnummernmitnahmeSie wollen bei Fonic Rufnummernmitnahme beantragen? So funktioniertes: Kündigung einreichen, Neuen Vertrag abschließen und Portierung beantragen.

Fonicist ein Prepade-Anbieter. Bei diesen ist es oftmals schwerer die Portierung der Nummer zu beantragen, nicht aber bei Fonic. Grundsätzlich muss nach dem Telekommunikationsgesetz jeder Anbieter die Rufnummernmitnahme ermöglichen.

Dementsprechend ist die Rufnummernmitnahme auch in beide Richtungen durchführbar. Fonic ermöglicht die Rufnummernmitnahme zu einem neuen Anbieter, aber auch die Rufnummernmitnahme von einem alten Anbieter. Und so geht´s:

Jetzt online bei FONIC kündigen!

Fonic Rufnummernmitnahme

Sie können die Portierung Ihrer Mobilfunknummer nach dem oben genannten Telekommunikationsgesetz jederzeit durchführen. Wenn Sie diese während einem bestehenden Vertrag umziehen möchten wird Ihnen von Ihrem eine neue Nummer zugewiesen. Beachten Sie aber, dass der Vertrag dadurch nicht automatisch endet. Sie müssen neben dem Portierungsantrag auch ein Kündigungsschreiben an den Anbieter senden, sollten Sie den Vertrag auflösen wollen. Dementsprechend entstehen Ihnen in diesem Modell unter Umständen doppelte Vertragskosten.

Rufnummernmitnahme zu Fonic

Wenn Sie Ihren alten Vertrag schon beendet haben und können Sie die Portierung bei der Aktivierung der SIM-Karte Online möglich. Das ist von Seiten von Fonic relativ simpel gelöst. Unter MEIN FONIC“ und dem Menüpunkt Rufnummernmitnahme können Sie die Portierung ganz einfach beantragen.

Sie müssen allerdings trotzdem einen Portierungsantrag zu Ihrem alten Anbieter senden. Das sollte 2-3 Wochen vor Vertragsende geschehen, damit der zu überbrückende Zeitraum möglichst kurz gestaltet werden kann.

Rufnummernmitnahme von Fonic zu einem anderen Anbieter

Auch hier legt Fonic seinen Kunden keine Steine in den Weg. Sie können die Portierung einfach telefonisch unter der Nummer 017688880000 oder durch das Versenden einer entsprechenden E-Mail an service@fonic.de beantragen. Beachten Sie, dass Sie in die E-Mail die wichtigen Vertragsdaten einschließen, damit Sie Ihrer Rufnummer zugeordnet werden können. Dementsprechend muss der Portierungsantrag mindestens Ihren Namen, Ihre Adresse, die zu portierende Nummer und den Portierungswunsch beinhalten. Im besten Fall hinterlegen Sie auch direkt Ihren neuen Anbieter. Lassen Sie sich die Portierung aber schriftlich bestätigen, um einen entsprechenden Nachweis zu besitzen.

Fonic Rufnummernmitnahme: Kosten

Bei Fonic kostet die Portierung 25€. Dieser Betrag wird fällig, wenn Sie Ihre Rufnummer von Fonic woanders hin umziehen wollen. Sollten Sie eine Rufnummer von Ihrem alten Anbieter zu Fonic planen, müssen Sie eine ähnliche Gebühr an den alten Anbieter bezahlen. Hier erweist sich Fonic als besonders kundenfreundlich und gewährt  seinen Neukunden  in diesem Fall 25 Euro Startguthaben zusätzlich.

Fonic Rufnummenmitnahme: Kontakt-Daten

FONIC GmbH
Postfach 1038
90001 Nürnberg

FONIC Rufnummernmitnahme Kunden-Service: 0176-88880000
FONIC Rufnummernmitnahme FAX: 01805910908
Webseite: www.fonic.de

Fonic Rufnummernmitnahme: Hilfreiche Infos

Zusätzlich zum obigen können Sie andere Artikel bzw. Muster Kündigungsschreiben unserer Webseite nutzen, um die Portierung zu vereinfachen:

Rufnummernmitnahme 

Handyvertrag kündigen

Kündigungsschreiben Handyvertrag

Fonic kündigen

Bild: 

Fonic Rufnummernmitnahme beantragen Sie wollen bei Fonic Rufnummernmitnahme beantragen? So funktioniertes: Kündigung einreichen, Neuen Vertrag abschließen und Portierung beantragen. Artikelbewertungen: 15 3.9 / 5 1 15

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.