gewerkschaft kündigenSie möchten Ihre Mitgliedschaft bei einer Gewerkschaft kündigen? Hier erfahren Sie wie und erhalten ein Muster Kündigungsschreiben zur schnellen Kündigung.

Eine Gewerkschaft bietet einige Vorteile für deren Mitglieder. So haben Sie Vorteile wenn ein Streik ausgerufen wird, wenn Sie soziale Anliegen den Arbeitsplatz betreffen, beim Rechtsstreit vor dem Arbeitsgericht, bei Erwerbsunfähigkeit, bei Arbeitslosigkeit oder ähnlichem.

Jedoch verpflichtet die Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft auch zur Zahlung von Mitgliedsbeiträgen. Obgleich Sie diese nicht mehr aufwenden möchten oder ein Berufswechsel Ihre derzeitige Gewerkschaft überflüssig macht, eine Gewerkschaftskündigung hat einigen Grundregeln zu folgen:

 

Was muss ich tun um eine Gewerkschaftsmitgliedschaft kündigen zu können?

Grundsätzlich gibt es einige Parameter, die Sie beachten müssen, wenn Sie bei einer Gewerkschaft kündigen wollen. Diese können je nach Gewerkschaft variieren. Bezüglich Kündigungsfrist und Mindestlaufzeit sollten Sie demnach Ihre Vertragsunterlagen bzw. die Satzung einsehen, um die rechtzeitige Kündigung bzw. den nächstmöglichen Kündigungstermin zu realisieren.

Bei den meisten Gewerkschaften ist die ordentliche Kündigung jederzeit zum Ende des nächsten Quartals also zum 31.3., 30.06., 31.09. und 31.12. möglich. Die Kündigungsfrist variiert hier zwischen 6 Wochen und 3 Monaten. Sie sollten also sobald als möglich die Kündigung einreichen, um eine baldige Kündigung erzielen zu können.

Beachten Sie auch, dass einige Gewerkschaften eigene Anforderungen für eine wirksame Kündigung stellen. So müssen Sie bei Verdi beispielsweise Ihren Mitgliedsausweis gleich bei der Kündigung miteinschicken.

Deshalb haben wir Ihnen detaillierte Informationen zur Kündigung einiger Gewerkschaften zusammengestellt:

EVG Mitgliedschaft kündigen

GEW Mitgliedschaft kündigen

IG-Bau Mitgliedschaft kündigen

IGBCE Mitgliedschaft kündigen

IG Metall Mitgliedschaft kündigen

NGG Mitgliedschaft kündigen

Verdi Mitgliedschaft kündigen

Nutzen Sie diese Infos um die Kündigung rechtzeitig bei Ihrer Gewerkschaft einzureichen.

 

Gewerkschaft kündigen: Außerordentliche Kündigung

Neben der ordentlichen Kündigung haben Sie die Möglichkeit Ihre Gewerkschaft außerordentlich zu kündigen. Dafür ist allerdings ein wichtiger Grund nötig, der die außerordentliche Kündigung rechtfertigt. Grundsätzlich kann die Erhöhung der Beiträge, Arbeitslosigkeit oder ähnliches ein Grund für die außerordentliche Kündigung sein. Sie können sich hier auch mit Ihrer Gewerkschaft in Verbindung setzen, um zu erfahren, welche Gründe anerkannt werden. Dadurch können Sie einen frühzeitigen Austritt aus der Gewerkschaft sicherstellen.

 

Muster Kündigungsschreiben Gewerkschaft kündigen

Für eine schnelle Kündigung haben wir Ihnen Muster Kündigungsschreiben erstellt. Diese können Sie unter Kündigungsschreiben Gewerkschaft einsehen und herunterladen, um sicher bei Ihrer Gewerkschaft kündigen zu können.

 

Gewerkschaft kündigen: Das müssen Sie 2018 beachten. Sie möchten Ihre Mitgliedschaft bei einer Gewerkschaft kündigen? Hier erfahren Sie wie und erhalten ein Muster Kündigungsschreiben zur schnellen Kündigung. Artikelbewertungen: 14 3.1 / 5 1 14

Kommentare

  1. Vanessa Wild

    Ich mnöchte wissen was es für wichtige Gründe sein können?
    Gehört der Berufswechsel in eine ganz andere Branche auch dazu?

    Wenn ja, kann ich dann zu jedem möglichen Termin (Monats Mitte und Ende) kündigen?

  2. Schmidt, Martina

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich bin seit 2012 EU-Rentnerin und möchte hiermit noch einmal genau wissen, welche Vergünstigungen ich jetzt noch bei Verdi bei meiner Mitgliedschaft habe (Sterbegeld ect.)

    Über eine umgehende Antwort per E-Mail würde ich mich sehr freuen und verbleibe mit

    freundlichen Grüßen

    M. Schmidt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.