rundfunkbeitrag abmeldenDer Rundfunkbeitrag der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten ARD, ZDF und Deutschlandradio kostet jeden deutschen Haushalt 210€ im Jahr. Eine Zahlungsverweigerung handhabt der Abgabeneintreiber Rundfunk-Beitragsservice mit strenger Hand. Mit welchen Ausnahmeregelungen Sie den Rundfunkbeitrag abmelden können erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

 

Was ist der Rundfunkbeitrag?

Jeder in Deutschland gemeldete Haushalt hat nach dem Rundfunkbeitragsstaatsvertrag (RBStV) den Rundfunkbeitrag unaufgefordert im Voraus zu bezahlen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Rundfunkangebote nutzen oder nicht.

Die Forderung des Rundfunk-Beitragsservice beläuft sich auf 17,50€ im Monat, folglich also 52,50€ im Quartal oder 210€ im Jahr. Die Zahlungsperiode ist im Regelfall Quartalsweise, kann allerdings auf eigenen Antrag auch auf halbjährlich bzw. jährlich umgestellt werden.

 

GEZ Abmeldeformular:

Der Beitragsservice der öffentlich-rechtlichen Sender akzeptiert die Rundfunkbeitrag-Abmeldung sowohl über den Online-Dienst des Beitragsservices selbst, also auch per Post. Die notwendigen Formulare finden Sie auf der Homepage des Rundfunkbeitrags. Dort finden Sie die Abmeldeformulare für Privatpersonen und Unternehmen.

Als Privatperson müssen Sie allerdings einen akzeptierten Grund angeben und auch mittels Dokumenten beweißen.

Ist die Abmeldung erfolgreich, wird Sie ab dem Folgemonat wirksam. Bereits bezahlte Monate können dabei nicht zurück verlangt werden. Grundsätzlich wird ihnen die GEZ die Abmeldung schriftlich bestätigen.

Sollten Sie lediglich umgezogen sein oder wollen anderweitige Änderungen vornehmen, nutzen Sie das Online-Portal des Beitragsservice.

 

Wann können Sie den Rundfunkbeitrag abmelden?

Sie können sich vom Rundfunkbeitrag abmelden, wenn einer der folgenden Gründe vorliegt:

  • Rundfunkbeitrag abmelden wegen Umzug:
    Zum einen können Sie den Vertrag mit der GEZ abmelden wenn Sie ins Ausland umziehen. Zudem ist es möglich, wenn Sie mit einer anderen Person zusammenziehen und diese den Beitrag bereits bezahlt.
  • Rundfunkbeitrag abmelden wegen Todesfall:
    Nach dem Tod eines Angehörigen läuft der Beitrag weiter – auch wenn Sie die Wohnung Ihres verstorbenen Verwandten gekündigt haben – bis Sie den Rundfunkbeitrag abmelden.

Die Abmeldung entspricht aber nicht der GEZ Befreiung. Hier finden andere Gründe Anwendung. Darüber hinaus gibt es Gründe sich ganz von der GEZ befreien zu lassen. So können sich zum Beispiel Empfänger von Sozialgeld oder Arbeitslosengeld II von der GEZ-Zahlung befreien lassen. Eine detaillierte Auflistung finden Sie unter GEZ-Befreiung.

 

Des Weiteren erfahren Sie hier was Sie tun können wenn Sie die GEZ doppelt bezahlt haben.

 

 

Rundfunkbeitrag abmelden: Wann Sie keine GEZ-Gebühren bezahlen müssen Prüfen Sie jetzt die Möglichkeit Ihre Wohnungvom Rundfunkbeitrag bei der GEZ abzumelden, um den nicht doppelt bezahlen zu müssen. Artikelbewertungen: 82 3.2 / 5 1 82
Schlagwörter: , ,

Kommentare

  1. Rundfunk Rudi

    Ich Zahle seit 2013/01/01 weiter meine 5,76 Euro Rundfunkbeiträge. Kam bis jetzt kein Schrieb von der Abzocke Verein. Ich finde das dir Sendungen Nachrichten und Internetpräsenz des Wdr ist schon okay. Mehr zahle ich bestimmt nicht. 17,50 Euro ist mir einfach zu viel für Zwangsfernaehen. Wenn wir sowas wie Thomas Gottschalk oder Gunter Jauche finanzieren müssen…

  2. Johanna

    Hallo ich bin gerade in meine erste eigene Wohnung gezogen in ein Mehrfamilienhaus und habe ein Brief von der GEZ bekommen.. ich habe jetzt einem Tag nach einwerfen der einzugsermächtigung erfahren, dass ich einfach nichts an die GEZ zahlen hatte müssen d.h. den Brief ignorieren.. ich möchte gerne wieder kündigen habe aber keinen triftigen Grund.. hat jemand Tipps?

  3. Skarin

    Hallo erstmal.
    Mich persönlich würde ja mal eher interessieren was passiert, wenn ich die GEZ einfach so nicht mehr zahle, geschweige denn ich die GEZ abmelde und trotzdem weiter wie gehabt fernsehe, Radio höre etc.?
    Ich meine kann mich wirklich wer zwingen was zu zahlen für das ich nix zahlen will bzw. was ich nicht brauche?

    MfG

  4. Alex

    Hallo!
    Gib es Möglichkeiten GEZ komplett zu kündigen?

    Ich mach meine Glotze garnicht mehr an, mittlerweile geht es mir so auf den Sack was für Lügen bei ARD und ZDF verbreitet werden. Diese Kriegs Treiber und Propaganda Sender sind für mich gestorben!!!
    Ich sehe einfach nicht ein das ich diesen p….. Zahlen soll! Warum? Das ist doch reine abzocke!!

    Bitte um Hilfe und Tipps.. Danke im Voraus 😉

  5. Tiger

    ich bekomme sogar hartz4 und soll trotzdem zahlen, mir wurde auch schon der gerichtsvollzieher geschickt, wo ich jetzt eine EV leisten musste, weil die Pe… hoch verehrten damen und herren der rundfunkzwangsgebührenanstallt der meinung sind ich müsse dennoch zahlen.
    die begründen das damit, dass es keine befreiung mehr gäbe… wenn ich die deutschen gesetze so mit füßen treten würde, wie die selbsternannten ämter es tun würde ich schneller vor richter stehen, als ich gucken kann 🙁

  6. sarah mordhorst

    Hat schonmal jemand probiert gar nicht zu zahlen hab jetz schon viel drüber gelesen und gesehen. Hab auh selber schon hingeschrieben mit einschreiben aber darauf kommt leider nichts zurück

  7. Harry Hirsch

    In einer WG zahlt nur einer für alle oder alle sammeln füt einen. Nachweis der Ummeldung zu der Wohnungs WG und die Nummer des Teilnehmers der Zahlt. Gilt auch Rückwirkend nur wissen müssen die ehemaligen GEZler es. Formloser Brief per Einschreiben genügt. Gilt zugleich als Abmeldung.

  8. Mayer , Ursula

    Rundfunkfreiheit waqr in der Verfassung deklariert und auch in den Schaef-Gesetzen, dafür gibt es Artikel in der Verfassung.
    Mitrtlerweile geht hier die Rentnerabzocke los. Wer eine kleine Rente hat , kann so etwas nicht finanzieren.

  9. Cox

    Wenn man keine Geräte hat muss man trotzdem zahlen, sonst könte ja jeder kommen. Es ist wie eine Miete. Wohnung und Name reichen aus um angeschrieben zu werden.

  10. Heiner Bach

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich wohne in einer WG, leider habe ich mich nicht wirklich mit der GEZ befasst, da ich dachte es sei alles geregelt, einer der Mitbewohner zahlt ja. (Ja, ich weiss, ich hätte mich selber abmelden müssen, nun ist aber zu spät 😉
    Nun will die GEZ verständlicher Weise eine Nachzahlung, die doch schon recht erheblich ist.
    Meine Frage – kann ich mich daruf beziehen, dass die Gebühr ja bereits von einem Mitbewohner entrichtet worden ist? Kann dies auch rückwirkend greifen? Wenn ja wie gehe ich am schlausten vor?

    Natürlich freu ich mich auf Antwort , viele Grüße
    Heiner

    1. Cox

      Die Kundennummer des zahlenden….aber einfacher ist nicht zu zahlen. Erkläre es deinen Mitbewohnern. Lese dich schlau. Drohungen schreiben die kaum, rechtskräftig ist das auch nicht, einklagen geht nicht und die Sendungen sind nicht frei von politischem Einfluss, siehe Grundgesetz über Informationen und Meinungsfreiheit.

  11. Alexander Blank

    Hallo, ich habe ihnen 3 drei mal die nachrichten geschrieben, aber davon kein antwort bekommen.
    Da finde ich nicht in Ordnung. Ich möchte ihnen bescheid sagen, dass ich gez-gebühren nicht
    mehr zahlen werde, da ich kein fernseher anschaue, kein radio anhöre, und benutze internet
    sehr selten. Von mir aus können sie mir auch eine anzeige erstatten.

    Mfg
    Alexander Blank

  12. Alexander Blank

    Hallo, da ich ja ab januar 2014 gar keine mehr Fernseher anschaue,
    auch nichtmal radio anhöre und nutze mein internet wirklich sehr selten,
    möchte ich deswegen das Gez-gebühren ganz kündigen. Habe ich da möglichkeit zu Kündigen ?
    Und wenn es nicht geht, möchte ich wissen warum es nicht geht.
    Bitte um Antwort auf meine E-Mail-Adresse

    Mit freundlichen Grüßen

  13. inanci meral

    Hallo, ich möchte wissen wie ich bei Ihnen kündigen kann wegen Umzug nach Ausland . Wir ziehen am 01.08.2014 weg. Für eine Antwort werden wir uns sehr freuen. vielen dank im voraus.
    mit freundlichen Grüssen

    1. berni Autor des Artikels

      Hallo Herr Meral,

      leider sind wir nicht die GEZ und Sie können die Kündigung nicht an uns richten. Allerdings können Sie unter folgendem Link das Kündigungsformular für die GEZ herunterladen.
      https://www.rundfunkbeitrag.de/e175/e183/Buergerinnen_und_Buerger_Wohnungsabmeldung_0106.pdf Dort geben Sie als Grund den Umzug ins Ausland an und füllen das Formular vollständig aus. Dann sollte Ihrer Kündigung nichts im Wege stehen.

      Beste Grüße
      Ihr meine-kuendigung.de Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.