Leasingvertrag kündigenKann ich meinen Leasingvertrag kündigen? Welche Optionen habe ich? Wir haben Ihnen alles wissenswerte zur Kündigung des Leasingvertrags zusammengefasst.

Leasen ist immer auf längere Zeit ausgerichtet und bietet Ihnen selten große Flexibilität. Wenn Sie einen Leasingvertrag kündigen wollen, werden Ihnen in der Regel Stolpersteine in den Weg gelegt. Hier haben wir versucht Ihnen Voraussetzungen für die Kündigung und Alternativen aufzuzeigen.

Kann ich meinen Leasingvertrag kündigen?

Sie können Ihren Leasingvertrag nicht ohne Zustimmung des Leasinggebers kündigen. Die Kündigung des Leasingvertrags ist gesetzlich nicht geregelt. Das ist darauf zurückzuführen, dass die Leasinggebühren anhand der Laufzeit errechnet werden und durch eine vorzeitige Kündigung würde dieses Modell gestört. Die Kostendeckung könnte nicht mehr gewährleistet werden.

Allerdings gibt es Umstände, die dazu führen, dass Sie den Leasingvertrag trotzdem kündigen können.

Leasingvertrag kündigen: Unter diesen Umständen ist es möglich!

Unter gewissen Umständen entsteht für Sie ein Leasingvertrag Sonderkündigungsrecht. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn das geleaste Fahrzeug durch einen Unfall Totalschaden erleidet. Wenn Sie von diesem Recht Gebrauch machen wollen, sollten Sie Ihren Leasinggeber auf mögliche Kosten ansprechen. Einige verlangen im entsprechenden Fall Schadensersatzzahlungen von Ihnen.

Es gibt aber auch viele Leasinggeber bei welchen Sie auch so den Leasingvertrag kündigen können, Sie lassen also Kulanz walten. Dies ist aber von Fall zu Fall unterschiedlich. Deshalb sollten Sie Kontakt zu Ihrem Vertragspartner aufnehmen und die Konditionen aushandeln, unter welchen Sie vom Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen können. Im Todesfall erlischt der Leasingvertrag ebenso.

Die Kündigung sollte generell schriftlich erfolgen. Dazu haben wir haben Ihnen einige Vorlagen erstellt:

AstraDirekt Leasing & Service kündigen

Disko Leasing kündigen

el Leasing kündigen

Grenke Leasing kündigen

Deutsche Leasing Finance kündigen

ALBIS HiTec Leasing kündigen

Volkswagen Leasing kündigen

Für die außerordentliche Kündigung müssen Sie einen Grund im Kündigungsschreiben nennen.

Alternativen zur Kündigung des Leasingvertrags

Es kann aber auch Alternativen zur Kündigung des Leasingvertrags geben, sollten Sie aus finanziellen Gründen schnell aus dem Vertrag herauskommen wollen. So können Sie auch einen neuen Leasingnehmer für den Vertrag suchen. Das nennt sich Leasingübernahme. Für die Suche nach dem Übernehmer können Sie aus einer etwas größeren Auswahl an Plattformen im Internet wählen.

Hier finden Sie Leasingpartner für Ihren laufenden Vertrag. Alternativ können Sie natürlich auch Freunde und Familienangehörige fragen und den Vertrag auf sie übertragen lassen.

Der große Vorteil hieran ist dass Sie, wenn der neue Vertragspartner den Vertrag vollständig übernimmt, lediglich einen Anteil an der Abschlusssumme zahlen müssen und keinen Schadensersatz oder ähnliches. Dabei müssen Sie aber genau klären, welche Kosten wer übernimmt. Hier sollten Sie einen Übernahmevertrag aufsetzen.

Außerdem haben Sie oft die Möglichkeit den Leasingvertrag abzugeben. Dazu müssen Sie mit dem Leasinggeber in Kontakt treten. Im Normalfall ist dies möglich, wenn Sie einen neuen Leasingvertrag mit diesem abschließen. Das stellt also eine Option dar, wenn Sie lediglich mit dem aktuellen Fahrzeug nicht zufrieden sind und ein anderes KFZ leasen möchten.

Bild:© nito – Fotolia.com

Leasingvertrag kündigen: Geht das? Kann ich meinen Leasingvertrag kündigen? Welche Optionen habe ich? Wir haben Ihnen alles wissenswerte zur Kündigung des Leasingvertrags zusammengefasst. Artikelbewertungen: 4 4.8 / 5 1 4

Kommentare

  1. Renate Pelz

    Eine Frage: Da mein Mann verstorben ist, möchte ich seinen Leasingvertrag kündigen, der bis Sept. 2018 läuft.
    Greift hier das Sonderkündigungsrecht oder muß ich die restlichen Raten tilgen?

    Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.